Weitere 4 Punkte für die Junioren D1

13.11.2012

Die Junioren D 1 machten sich auf den Weg nach Lengnau. Die Mission war klar: 4 Punkte mussten her, wollte man nach der Niederlage in der letzten Runde den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren. Da die Junioren D 2 auch ran mussten in ihrer Gruppe blieb für diese Runde die Verstärkung aus Team 2 aus, auch Jonas Frunz fehlte als Coach auf der Bank. Dadurch kam aber David Jauner von den Junioren E zu seinem Debüt bei den D-Junioren. Den Spielern wurde in der Garderobe klar gemacht was man von ihnen im ersten Spiel gegen die Bulldogs Ehrendingen erwartete. Als das Spiel aber los ging erlebte der Coach ein Dejavu. Man verschlief den Start und lag nach 5 Minuten mit 3 Toren im Rückstand. Der Coach musste seine Spieler noch einmal wachrütteln – mit Erfolg. Man kam immer besser ins Spiel und konnte den Rückstand wettmachen. Bis zur Pause wurde das Resultat sogar noch in einen 2-Tore-Vorpsrung umgemünzt. In der Pausenansprache wurde vom Team gefordert nun so weiter zu fahren wie am Schluss der ersten Halbzeit, was dann schliesslich auch umgesetzt wurde. Der UHCO kontrollierte das Spiel von der ersten Minute an und machte es den Bulldogs schwer, zusätzliche Tore zu schiessen. Man liess geduldig den Ball laufen, wartete geduldig auf die Chancen und nutze diese auch. Leider musste man auch dem Gegner noch 2 Tore zugestehen, liess sich aber davon nicht wirklich beeindrucken. Die Jungs in rot kontrollierten das Spiel bis zum Schluss und konnten sich so am Schluss dank einem 10:6-Erfolg über 2 wichtige Punkte freuen.

Die Ausgangslage für das 2. Spiel war dann einiges klarer. Man traf mit Virtus Wohlen auf den klar schwächsten Gegner der Gruppe. Es wurde dann auch schnell klar wieso, denn Wohlen tritt schon seit der ersten Runde mit 3 Spielern und einem Torhüter an. Alles andere als ein Sieg wäre demnach eine herbe Enttäuschung gewesen. Doch der UHCO tat sich anfangs schwer. Man erspielte sich zwar viele Chancen war aber nicht in der Lage, all diese Chancen in Tore umzumünzen. Erst nach etwa 10 Minuten fanden die Roten Freude am Tore schiessen und zwangen den Torhüter öfter hinter sich greifen, als diesem lieb war. Als die Sirene ertönte verschwand der UHCO mit einer äusserst komfortablen 13:1-Führung in der Garderobe. Nach der Pause aber bot sich ein ähnliches Bild wie am Anfang der ersten Halbzeit. Denn obwohl die Spieler aufgefordert worden waren kein Erbarmen zu zeigen, hatte man das Gefühl, der UHCO hatte die Freude am Tore schiessen bereits wieder verloren. Es dauerte doch knapp 10 Minuten diese wiederzufinden. Und wie man sie wiederfand – Der UHCO bombardierte das Wohlener Tor regelrecht und schraubte das Score in die Höhe. Schlussendlich jubelte man über eine äusserst klaren 28:1-Sieg und die erfüllte Mission, nämlich die geforderten 4 Punkte.

Fazit: 4 Punkte – Mission erfüllt. Jetzt heisst es dran bleiben im Training und weiterarbeiten. Denn bereits in der nächsten Runde warten mit Aarau und Hünenberg der 3. und 4. platzierte auf den UHCO.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren