Junioren D2 punkten zum Start ins neue Jahr

11.01.2013

Die Junioren D 2 konnten einmal mehr Punkte sammeln, mussten aber auch eine bittere Niederlage einstecken.

Team 2 der Junioren D spielten ihre erste Runde im neuen Jahr in Regensdorf. Im ersten Spiel wartete die Heimmannschaft Wehntal –Regensdorf. Die Obersiggenthaler gingen motiviert ins Spiel und freuten sich endlich wieder Unihockey spielen zu dürfen. Dies war auch anhand der gebotenen Darbietung zu sehen. Dem UHCO gelang ein paar schöne Kombinationen, einzig im Abschluss sündigte man mehrere Male. Trotzdem konnte man mit einem beruhigenden 3:0 – Vorsprung in die Pause. Für die Trainer gab es nicht viel zu sagen. Das Einzige was zu bemängeln war, war die Verteidigung, die zu oft ein wenig vernachlässigt wurde. Doch man hatte mit Sandro Schluep in diesem Spiel einen äusserst straken Torhüter, der einfach alles hielt. Nach der Pause ging es im gleichen Stil weiter. Auch wenn man weiterhin viele Chancen nicht nutzte, konnte man dennoch weitere 5 Tore erzielen und dank der verbesserten Verteidigung und dem weiterhin stark aufspielenden Torhüter den ersten zu-null-Sieg (8:0) feiern. Für Torhüter Sandro der erste Shootout seiner noch jungen aber hoffentlich noch langen Torhüterkarriere.

In der zweiten Begegnung stand dann Stadel-Niederhasli gegenüber. Diesen Gegner kannte man noch von der letzten Runde. Dort hatte man auf ärgerliche Weise 7:4 verloren, wusste aber, dass gegen diesen Gegner etwas drinliegen sollte. Am Anfang klappte es noch ganz gut. Mannkonnte den frühen Rückstand rasch zum 1:1 ausgleichen. Doch es kam ganz anders. Der Gegner kontrollierte von Beginn weg das Spiel. Beim UHCO funktionierte gar nichts mehr, weder vorne noch hinten. So kam es, dass die Jungs in rot mit hängenden Köpfen und einem 7:1 Rückstand in die Pause gingen. Die Trainer versuchten ihre Spieler noch einmal zu motivieren und aufzubauen. Nach der Pause war dann auch eine Verbesserung sichtbar. Man kam mehr und mehr ins Spiel und konnte noch weitere vier Tore erzielen. Doch da man offensiver werden musste gab es hinten Löcher, die der Gegner eiskalt ausnutzte. Schluss endlich stand es 12:5 auf der Resultatanzeige als der Schusspfiff ertönte.

Fazit: Den Junioren D2 fehlt in dieser Saison noch an der Konstanz. Klar war der 2. Gegner stärker, doch mit demselben Engagement wie im 1. Spiel wäre das 2. Spiel wahrscheinlich nicht so deutlich ausgegangen.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren