Junioren D2 mit gelungenem Saisonstart

18.09.2012

Die Junioren D2 spielten die erste Runde in Lengnau und sicherte sich die ersten 4 Punkte !! Die erste Runde der Junioren D2 stand unter keinem guten Stern. Da viele Spieler ebenfalls im Jugendchor sind und juste an diesem Tag der Chorausflug in den Europapark stattfand, mussten die Trainer etliche Absenzen hinnehmen. Da dies auch Team 1 betrifft war die Auswahl an Ersatzspielern sehr klein. Und das mit Jonas Frunz der Assistenztrainer fehlte und Sevi Vogler aufgrund von Terminkollisionen auch nur das erste Spiel coachen konnte, verbessert die Ausgangslage nicht wirklich. Zum Glück hat sich aber mit Lukas Leder der Trainer der Junioren A bereit erklärt das Coaching im zweiten Spiel zu übernehmen (an dieser Stelle herzlichen Dank für seinen Einsatz).

So stand also am Samstag Nachmittag minimales aber hochmotiviertes Kader von 6 Spielern und einem Torhüter auf dem Spielfeld, bereit für das Spiel gegen den STC Spreitenbach. In der Garderobe wurde von den Spielern einzig Freude am Unihockey und ein permanet aufgesetztes Lächeln auf dem Spielfeld gefordert. Dies wurde von den Jungs in rot auch bestens umgesetzt. Der schnelle Gegentreffer zum 0:1 aus Sicht des UHCO konnte der sichtbaren Freude der Obersiggenthaler am Unihockey nichts anhaben. Im Gegenteil: man liess sich nicht aaus der Ruhe bringen und konnte schon im darauffolgenden Einsatz durch Pascal Graf mit dem ersten Treffer der Saison die Partie ausgleichen. In der Folge zeigte der UHCO eine solide Leistung und einige schöne Kombinationen, woraus eine 6:1 Pausenführung resultierte. In der Pause musste neben ein paar Unsicherheiten in der Verteidigung nichts bemängelt werden. Die Spieler wurden einzig dazu angehalten, genau im selben Stil witerzuspielen, was auch nahezu perfekt umgesetzt wurde. Sandro Schluep musste zwar noch einmal hinter sich greifen, doch aufgrund der Unterbeschäftigung des Obersiggenthaler Goalies und der daraus resultierenden und – verständlicherweise – nachlassenden Konzentration nahm ihm dies niemand übel. Ausserdem hatte man das Gefühl, dass ausser den gegnerischen Fans kaum jemand vo diesem Treffer Notiz genommen hat. Denn die Jungs in rot spielten ihr Spiel weiter als wäre nichts gewesen und konnten schliesslich mit einer tollen Teamleistung und einem 11:2 Sieg die ersten 2 Punkte ins trockene bringen.

Nach der Pause zwischen den beiden Spielen, in welcher nicht nur der Ersatztrainer eine Pizza zur Stärkung verschlang, ging es noch einmal ans kurze Aufwärmen. Nach dem Einstimmen auf das zweite Spiel, indem die Jungs auf das Team aus Regensdorf trafen, schienen alle konzentriert bei der Sache.

Schnell war einiges los in der Halle, Tore fielen auf beiden Seiten, jedoch glücklicherweise mehr für die Obersiggenthaler. Der Gegner zeigte sich trotzdem bemüht und kämpferisch, so konnten sich die Jungs in rot nicht deutlich distanzieren. Mit einem 3-Tore Vorsprung musste man sich zur Pause zufrieden geben. Klar war, dass man in der zweiten Halbzeit keinesfalls nachlassen dürfte, das verdeutlichte der Trainer in der Garderobe. Die Jungs setzten das Verlangte um und schossen kurz nach Wiederanpfiff einen weiteren Treffer. Im gesamten Spiel konnten wiederum einige besonders schöne Kombinationen bejubelt werden, dabei wurden gegen Ende die Pflichten in der Verteidigung jedoch immer mehr vernachlässigt. So passierte es, dass schlussendlich die letzten drei Treffer der Partie zugunsten des Gegners verbucht wurden, durch das solide Spiel zuvor änderte diese Tatsache jedoch nichts mehr am wichtigsten Punkt. Dank einem 11:8 Sieg konnten man weitere 2 wichtige Punkte nache Hause schaukeln.

 

Fazit: 2 Siege, 4 Punkte. Ein guter Saisonauftakt!!! Mit diesem Team ist mit weiteren, solch konzentrierten Leistungen einiges möglich in der starken Zürcher Gruppe. Jedoch muss an im Training noch vorallem an der Chancenauswertund und vorallem am Schusse gearbeitet werden. Dennoch gilt: Gratulation ans ganze Team !! Eine tolle erfreuliche Leistung zum Saisonauftakt, worüber Spieler als auch Trainer stolz sein dürfen.

UHCO : STV Spreitenbach 11:2

UHCO : UHC Wehntal-Regensdorf 11:8

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren