Junioren D2 mit 3. Schlussrang

26.03.2015

Am 21.03.2015 stand für die Junioren D2 die letzte Meisterschaftsrunde auf dem Programm. Die Vorfreude der Junioren/-in war riesig. Schade war nur, dass zeitgleich die Junioren D1 ihre letzten Spiele in der heimischen Sporthalle austrugen und somit niemand aus dem D2 sie lautstark unterstützen konnte.

Die Ausgangslage vor den letzten beiden Spielen war klar. Gegen Hinten hatte man nichts mehr zu befürchten (korrekte Darstellung der Tabelle (neuer Modus) auf www.swissunihockey.ch) und gegen Vorne wäre mit 2 grandiosen Leistungen sogar der Sprung auf den 2. Tabellenplatz noch möglich. Im 1. Spiel stand sogleich auch der Direktkonkurrent um diesen 2. Platz gegenüber. Die blauen Haie aus Waltenschwil traten nicht in Vollbesetzung an und so witterten die Junioren/-in aus dem Siggenthal ihre Chance auf einen Sieg. Sichtlich motiviert und höchst konzentriert stiegen sie in die Partie. Vor allem ihre tolle Defensivleistung freute das Trainerduo sehr. In der Offensive war man viel gefährlicher als der Gegner, doch leider liessen die jungen Wilden ihre Kaltschnäuzigkeit ein wenig vermissen. So stand es zur Pause 2:2 unentschieden. Doch was noch nicht wollte, konnte ja noch werden. Für die 2. Halbzeit nahmen sich die Jungs und das Mädel einiges vor. Doch zuerst einmal wurden sie kalt geduscht. Für 2 Minuten liessen sie ihre Disziplin auf der Bank liegen und schon klingelte es 2 Mal im eigenen Tor. Nun hiess es Moral zu zeigen und nicht aufzugeben. Noch war genügend Zeit vorhanden um das Resultat richtigzustellen. Der Gegner aus Waltenschwil wurde sichtlich nervös als sie rund 1 Minute vor Schluss den 4:5 Anschlusstreffer hinnehmen mussten. Eine heisse Schlussminute stand den Protagonisten bevor. Auch das Trainerduo zog nochmals alle Register und nahm Fredi aus dem Kasten um einem 4 Feldspieler Platz zu machen. Geübt hatte man eine solche Spielsituation zwar noch nie, aber was soll’s. Matteo mit einem satten Schuss erzielte schlussendlich 4 Sekunden vor Ablauf der Spielzeit den mehr als verdienten Ausgleichstreffer. Gross war der Jubel bei allen Beteiligten. Kurze Zeit später kam aber ein wenig die Ernüchterung, da der Traum vom 2. Platz geplatzt ist.

Nichts desto trotz liess man die Köpfe nur kurz hängen. Schliesslich stand im allerletzten Spiel der Saison mit dem Meister aus Reinach ein grosser Brocken gegenüber. Man wollte die Saison unbedingt mit einer guten Leistung abschliessen. Lange konnte die Partie ausgeglichen gestaltet werden, dies vor allem dank der erneut sehr guten Defensivleistung von jedem Einzelnen. Trotzdem mussten die Jungs und das Mädel zur Pause einem Rückstand hinterherrennen. In der 2. Halbzeit kam die stärkste Phase im Spiel der Obersiggenthaler. Immer wieder versuchten sie ihr Glück in der Offensive. Und dies durchaus mit Erfolg. Schlussendlich reichte es knapp nicht mit einer Überraschung (Schlussresultat 5:7), aber die Leistung war mehr als nur gut und so konnte man trotzdem zufrieden sein. An dieser Stelle gratulieren wir Lok Reinach zur verdient gewonnenen Meisterschaft.

Mit dem tollen 3. Schlussrang dürfen die Spieler/-in der Junioren D2 sehr zufrieden sein. In der abgelaufenen Saison hat jeder Einzelne grosse Fortschritte erzielt. Die Art und Weise wie sie als Team aufgetreten sind und jeweils versucht haben ihr Kombinationsspiel aufzuziehen, war schon sehr beeindruckend – auch für das Trainergespann. Spätestens bei der Übergabe des Pokals und der obligaten Rimuss-Sause wurde es auch den Spieler/-in klar, dass sie mehr als nur zufrieden mit sich sein können.

Ein grosses Dankeschön möchten wir auch die Eltern aussprechen, welche uns während der Saison stets unterstützt haben.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren