Junioren D1 starten mit dem Punktemaximum

24.09.2012

Die Junioren D1 eröffneten ihre Saison mit der Heimrunde und gewannen gegen den UHC Baden-Birmenstorf mit 12:2 und gegen die Powermäuse Brugg mit 7:5.

Am 22.09.12 stand die erste Runde für Team 1 der Junioren D auf dem Programm. Im ersten Spiel traf man auf den UHC Baden-Birmenstorf. Wie schon bei Team 2 vor einer Woche hiess die Devise für dieses Spiel schlicht und einfach Spass am Unihockey zu haben. Dementsprechend startete man ins Spiel. Schon bald konnte der Führungstreffer bejubelt werden. Die 3 Blöcke waren sehr ausgeglichen und konnten so den Druck aufs gegnerische Tor konstant aufrecht erhalten. So konnte man mit einer beruhigenden 6:1 den Pausentee geniessen. Die Coaches durften ihre Spieler für ihren offensiven Auftritt loben. Was man aber noch verbessern musste war wie so oft die Verteidigung. Mit der Anweisung die defensive Arbeit nicht zu vernachlässigen wurden die Spieler zurück aufs Spielfeld geschickt. Doch irgendwie hatten sie Blut geleckt. Es entstand der Eindruck man wollte nur noch Tore schiessen und tat genau das Gegenteil davon, was die Trainer in der Garderobe gefordert hatten. Zu oft stand ein Badener mutterseelenalleine vor dem Obersiggenthaler Tor. Nur einem stark aufspielenden Sämi Mühlethaler im Tor war es zu verdanken, dass es dem Gegner auch in der zweiten Halbzeit nur zu einem Treffer reichte. Nichts desto trotz geriet der Sieg im ersten nie wirklich ins Wanken, so dass man sich am Schluss über einen 12:2 Sieg freuen konnte. Ein sicherlich gelungener Start in die neue Saison.

Im 2. Spiel warteten die Powermäuse aus Brugg. Auch wenn diese im ersten Spiel von den Obersiggenthaler Coaches beobachtet wurden, konnte man nicht wirklich brauchbare Schlüsse daraus ziehen, da der Gegner nur mit 3 Spielern und einem Torhüter antraten und einen miserablen Eindruck hinterliess. Was man aber sehen konnte, ist dass die Brugger sicher Tore schiessen können und auch zu schönen Kombinationen fähig sind. Ein Grund also, den Spielern noch einmal ins Gewissen zu reden und sie anzuhalten, nahe beim Gegner zu stehen. Topmotiviert durch die zahlreichen Zuschauer machten sich die Jungs in rot ans Werk. Doch der Start misslang komplett. Durch zwei starke Angriffe der Powermäuse geriet der UHCO früh 2:0 in Rückstand. Die Coaches mussten die Jungs noch einmal wachrütteln und sie motivieren. Was danach folgte war ein etwas zu körperbetonter Schlagabtausch, welcher sich aber glücklicherweise nicht negativ auswirkte. Denn auch in dieser Situation konnte der erneut starke Torhüter einige Chancen des Gegners zunichte machen. Den Obersiggenthalern gelang es den 2 – Torerückstand wettzumachen und ging mit einem 3:3 auf der Anzeigetafel in die Pause. Dort mussten die Spieler noch einmal von den Trainern wachgerüttelt werden. Langsam schienen die Spieler zu begreifen worum es ging. Nach der Pause geriet man zwar erneut in Rückstand. Dies schien aber der endgültige Weckruf gewesen zu sein. Man stand jetzt näher am Gegner, manchmal fast zu nah, was zu viel Unmut bei den gegnerischen Fans sorgte. Doch unbeeindruckt von der beidseits ruppigen Spielweise konnte der UHCO erneut ausgleichen und sogar erstmals in Führung gehen. Nach dem zwischenzeitlich erneuten Ausgleich der Brugger konnte dann der erste Block um Sascha, Dario und Timon den Sack mit einem Doppelschlag endgültig zu machen. So konnte man sich am Schluss dann doch noch mit einer Welle bei den zahlreichen Fans bedanken und sich über einen 7:5 Sieg und somit die Punkte 3 und 4 freuen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die zahlreiche Unterstützung.

Fazit: Man hat gesehen dass auch bei Team 1 die Schwächen noch in der Verteidigung und im Abschluss liegen. Doch man sollte es positiv anschauen: So wird es bestimmt nicht langweilig im Training.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren