2 Siege für die Junioren C

27.01.2013

STV Spreitenbach : UHCO 6:12 (4:4)

Baden-Birmenstorf I : UHCO 6:12 (4:6)

Die Junioren C reisten für die drittletzte Runde nach Mellingen. Dort warteten mit Spreitenbach und Baden-Birmenstorf zwei unbequeme Gegner.

Im ersten Spiel gegen Spreitenbach mussten die ersten Minuten noch ohne die 3 D Junioren gespielt werden. Diese hatten zuvor auf dem Spielfeld nebenan selber Match. Leider verloren sie das Spitzenspiel äusserst knapp und so brauchte es doch das eine oder andere aufmunternde Wort des Trainers. Diese Unruhe konnte Spreitenbach zum 1:0 ausnützen. Wie schnell sich die Gemütslage im Sport ändern kann, zeigte Julian. Gerade noch enttäuscht von der bitteren Niederlage mit den D Junioren, erzielte er den 1:1 Ausgleich, welche seine Miene auf einen Schlag erhellte. Alle drei D Junioren spielten super und wollten sich den Frust von der Seele spielen. Angesteckt von ihnen, wollten auch die anderen zeigen was sie konnten. Nach einem erneuten Rückstand drehten die Roten auf und Nico, Yannick und Julian schossen die Tore zur 4:2 Führung. Leider mussten die Obersiggenthaler bis zur Pause doch noch den Ausgleich hinnehmen. Nach der Pause konnten die Spreitenbacher wieder in Führung gehen. Nun schaltete der UHCO endgültig 2 Gänge höher und erspielte sich die Führung zurück. Grossen Anteil daran hatte Mirco der mit seinen beiden Toren, im gleichen Einsatz, das Score auf 7:5 stellte. Der Anschlusstreffer kümmerte niemanden, es wurde munter weiter gepowert. Als der Schiri den Match abpfiff hiess es 12:6 für Obersiggenthal.

Im zweiten Spiel traf man auf die Nachbarn aus Baden. Da die Junioren D gleichzeitig auch spielten musste man ohne Julian und Dario antreten. Grosszügiger Weise durfte Sascha bei den C Junioren bleiben. Danke Sevi und Jonas!! Trainer Fässler mahnte, vor allem den ersten Block, mit den beiden grossen, kräftigen Spielern, der Badener im Auge zu behalten. Das gelang Mal besser Mal schlechter. Bis zum 3:3 wechselte sich die Führung munter ab. Erst Mirco, mit seinem zweiten Doppelschlag an diesem Nachmittag, und Adrian konnten eine 3 Tore Führung heraus spielen. Die Badener kamen bis zur Pause noch auf 4:6 heran. Nach dem Seitenwechsel konnten die Badener zum 6:6 Ausgleichen. Das Spiel wurde nun immer Ruppiger. Vor allem die beiden grossen und kräftigen Badener Spieler vergassen immer wieder das Fairplay! Zuerst wurde Sascha mit einem Kniecheck ausser Gefecht gesetzt. Da der Schiri diese Aktion nicht ahndete, bestrafte Yannick den Nachbarn mit dem 7:6. Danach wurde Mirco brutal über die Bande gecheckt, dieses Mal gab es eine Zweiminuten Strafe. Die Obersiggenthaler nutzten diese Gelegenheit eiskalt aus und erzielten durch Nico den achten Treffer. Die Roten liessen sich nicht auf dieses unfaire Niveau des Gegners hinunter, sondern wollten Unihockey spielen und das taten sie und wie. Ein ums andere Mal wurden die Badener ausgespielt und der Ball im Tor untergebracht. Zum Schluss hiess es völlig verdient 12:6 für den UHC Obersiggenthal!

Fazit: Das Team zeigte heute Charakter. Zwei schwierige Spiele wurden souverän gewonnen. Die Obersiggenthaler liessen sich zu keinem Zeitpunkt aus der Ruhe bringen sondern spielten immer weiter, bisweilen, tolles Unihockey.

Und zum Schluss noch dies:

Da der zweite Match der C und der D Junioren zeitgleich lief, machten die Trainer eine kleine Wette ab. Das Trainergespann welches den tieferen Sieg einfahre, muss dem anderen eine Runde spendieren. Blöderweise hatten am Schluss beide mit + 6 gewonnen, ergo gab es keine Runde. Ein Vater hatte jedoch Mitleid mit den Trainern und gab ihnen 20 Franken, damit sie doch noch gemeinsam etwas trinken können. Herzlichen Dank

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren