0 Punkte für die U16

03.03.2014

UHCO : White Indians Inwil-Baar 1:5 (0:2)

UHCO : Bassersdorf- Nürensdorf 2:4 (2:2)

An diesem Sonntagnachmittag reiste man nach Uster für die zwei Spiele. Weil die Verletzungshexe zugeschlagen hatte bestand das Kader aus genau 10 Feldspielern und einem Torhüter.

Im ersten Spiel hiess der Gegner Inwil Baar. Die schlechte Leistung der letzten Runde wieder gut machen, hiess die Devise. Doch irgendwie kam der UHCO auch dieses Mal nicht so recht in die Gänge. In der 7. Minute liess Dario die erste gute Chance ungenutzt und im Gegenzug traf der Gegner zum 0:1. Der vermeintliche Weckruf blieb aus. In der 11. Minute rettete der Pfosten für den Obersiggenthaler Schlussmann. Kurz darauf half dann aber auch der Pfosten nicht mehr mit und Baar konnte mit 0:2 in Führung gehen. Kurz vor der Pause vergab Dario seine zweite gute Chance in diesem Spiel. Die Pausenansprache der Trainer schien Wirkung zu zeigen. Captain Nico gewann das Bully und liess sofort den ersten Warnschuss Richtung gegnerisches Gehäuse ab. 20 Sekunden später klingelte es tatsächlich, aber leider musste Adrian den Ball zu dritten Mal aus dem Netz fischen. In der 22. Minute dann endlich der erste Treffer für die Obersiggenthaler. Dario passte zu Captain Nico welcher den Ball versenken konnte. Es war ein kurzes Strohfeuer welches da aufflackerte. Inwil Baar konnte nochmals 2 Treffer erzielen und gewann das Spiel verdient mit 1:5.

Im zweiten Spiel wurde die Aufgabe nicht leichter. Der ungeschlagene Leader aus Bassersdorf stand gegenüber. Wenn man so weiter spielt wie im ersten Spiel, wird es eine ganz dicke Packung geben, warnten die Trainer die Jungs. Doch bereits nach 3 Minuten lagen die Obersiggenthaler 0:2 zurück… Die Sorgenfalten des Trainerduos wurden immer tiefer. Der UHCO schaffte aber sich ins Spiel zurück zu kämpfen. Mit diesem Kampfgeist kam Bassersdorf gar nicht zurecht. In der 6. Minute gab es dann das erste Powerplay für den UHCO. Leider wurde der Vorteil nicht ausgenutzt. In der 10. Minute schoss Colin der Ball vors Tor, dort stand Sämi und verwertete den Abpraller zum 1:2. Jetzt war endgültig Leben in der UHCO Bude. Sie kämpften und rannten, so dass man sich fragen musste, ob das noch das gleiche Team war wie im ersten Spiel. 5 Minuten vor der Pause musste wieder ein Bassersdorfer für 2 Minuten raus. Kurz vor Ablauf der Strafe spielte Adrian den Ball auf die linke Seite zu Yannick. Dieser fasste sich ein Herz und schoss mit einem Millimeter genauen Schuss in die entfernet untere Torecke den 2:2 Ausgleich. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause. Einfach weiter kämpfen sagten die Trainer. Die letzten Kräfte mobilisieren. 2 Minuten nach der Pause, konnte Bassersdorf wieder in Führung gehen. Die Obersiggenthaler schüttelten sich kurz und versuchten den Ausgleich zu erzwingen. Auch eine 2 Minütige Unterzahl überstanden sie heil. Auch dank einem überragenden Adrian im Tor. 4 Minuten vor Schluss erhielt der UHCO nochmals eine Möglichkeit mit einem Spieler mehr den Ausgleich zu erzielen. Es klappte aber nicht. Just in dem Augenblick als der Sünder von der Strafbank kam, verloren die Obersiggengthaler den Ball, Ball nach vorne und der Gegner tauchte alleine vor Adrian auf und bezwang diesen zum 2:4. Auch ein Time Out brachte nichts mehr ein. Nach einer kämpferisch guten Leistung musste man sich mit 2:4 geschlagen geben.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren