Wichtiger Sieg des Herren 1 zum Jahresende

21.12.2014

Das letzte Spiel des Jahres war gleichbedeutend mit dem Start der Rückrunde. Gegner in der heimischen Sporthalle war Olten-Zofingen. Das Hinspiel in Olten konnte der UHCO im Penaltyschiessen für sich entscheiden. Auch das Rückspiel sollte eine enge Angelegenheit werden.

Zum Jahresende kam es zu einer Premiere auf der Seite des UHCO. Tobi Hunziker hütete zum ersten Mal von Beginn an das Tor. Er war hoch motiviert und zeigte einige sehr gute und wichtige Paraden.

Die Siggenthaler hatten das Spiel von Anfang an unter Kontrolle und setzten die Gäste gehörig unter Druck. Insbesondere Block zwei um Center Füglister hatten einige hochkarätige Möglichkeiten, welche aber in der Anfangsphase allesamt ungenutzt blieben. Je länger das Spiel andauerte, desto besser kamen auch die Oltener ins Spiel. Doch Hunziker hielt den Kasten sauber. Das Spiel war sehr intensiv. Gegen Ende des ersten Drittels musste dann das Heimteam in Unterzahl agieren, da Marcel Hitz nach überhartem Körpereinsatz eine Strafe absitzen musste. Doch verteidigte man gut und überstand die Strafe unbeschadet. So gingen die beiden Teams ohne Torerfolg in die erste Pause.

Das zweite Drittel startete gleich wie das erste. Das Heimteam drückte und erspielte sich teils dicke Chancen. Wiederum Block zwei spielte frech nach vorne und Bumbacher kam nach 3 Minuten zu einer guten Möglichkeit welche noch nicht genutzt wurde. 10 Sekunden später eröffnete dann Marcel Hitz das Score. Er wurde mustergültig von Füglister bedient. Danach wurde munter weiter gespielt und auch Block eins kam zu guten Chancen, unter anderem dank mehreren gefährlichen Weitschüssen von Kistler. Nach rund 10 Minuten musste Captain Gilli in die Kühlbox. Stockschlag von hinten hiess das Vergehen. Die Gäste konnten in diesem Überzahlspiel mit einem Weitschuss den Ausgleich erzielen. Kurz danach nahm in der Person von Schüpbach wiederum ein Siggenthaler platz auf der Strafbank. In diesem Boxplay waren die Gäste harmlos und J. Frunz kam sogar zu einer grossen Chance welche vom gegnerischen Torhüter entschärft wurde. Dann kam eine furiose UHCO-Phase. Nach dem ein Oltener in die Kühlbox wanderte, zog das Heimteam ein super Powerplay auf. Nach einer ansehnlichen Passstafette scorte Gilli auf Pass von Niederberger. Drei Minuten später schlug wieder das Duo Hitz/Füglister zu. 30 Sekunden nach dem 3:1 wirbelte Kistler über beinahe das gesamte Feld und bediente J. Frunz welcher eiskalt zum 4:1 einnetzte. Danach ertönte zum zweiten Mal die Pausensirene.

Das Schlussdrittel startete mit einem unglücklichen Eigentor der Siggenthaler zum 4:2. Danach schien es so, als ob die Siggenthaler völlig von der Rolle waren. Hunziker musste mit einigen Bigsaves das Team im Spiel halten. Bereits nach vier Minuten machte Coach Minder vom Timeout gebrauch. Leider rüttelte dieses die Spieler nicht auf. Olten konnte bis zur neunten Spielminute mit zwei schnellen Toren das Spielgeschehen ausgleichen. Danach schwächten sie sich mit einer Srafe selber. Diesmal war das Powerplay nicht gleich souverän wie im zweiten Drittel. Dennoch konnte wieder Gilli den Ball ins Tor stochern. Das Zuspiel dazu kam von Heiniger. Der UHCO lag somit wieder mit einem Tor in Führung. Gilli fand sich kurze Zeit später auf der Strafbank wieder nach dem er den Ball mit der Hand gestoppt hat. Mit beherztem Einsatz konnte diese Strafe schadlos überstanden werden. Kurz vor Schluss hämmerte J. Frunz den Ball noch an die Latte des Gästetores. Olten kam danach auch nochmals zu einer Grosschance doch es blieb beim 5:4 Schlussstand. So konnte das Heimteam einen enorm wichtigen Sieg feiern.

Das Herren 1 bedankt sich bei allen Helfern und den treuen Zuschauern für die tolle Unterstützung und das Engagement im Jahr 2014. Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. Wir freuen uns auf weitere spannende und stimmungsvolle Heimspiele.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren