Weiterhin auf Kurs

06.02.2012

Die Herren-III des UHC Obersiggenthal konnten mit dem Drittplacierten aus Lostorf gut mithalten und gewannen gegen die Powermäuse Brugg III souverän.

Eine Minute und 26 Sekunden vor Schluss konnte der Match nochmals von vorne beginnen. Mit einem Kunstschuss ins hohe weite Eck gelang dem UHC Oberiggenthal den Ausgleichstreffer zum 8:8. Der Treffer war verdient und fiel nicht unerwartet. Die Obersiggenthaler hielten mit dem technisch stark spielenden Gegner aus Lostorf gut mit.

Nach dem späten Ausgleich nahm der sichtlich nervös gewordene Gegner sein Time-out. die Ausgangslage für die letzten Sekunden war klar: Lotstorf musste gewinnen, Obersiggenthal durfte gewinnen. Es war das Spiel des Drittplazierten mit Aufstiegschancen gegen den Sechstklassierten aus dem Tabellenmittelfeld.

Und dann ging alles schnell – zu schnell für den UHCO. Innerhalb von 12 Sekunden schoss Lostorf gleich zwei Tore. Und kurz vor Schluss zappelte der Ball nach einem Weitschuss sogar noch ein drittes Mal im Oberisggenthlaer Tor. Im entscheidenden Moment konnten die Obersiggenthler mit den jungen, talentierten Lostorfer nicht mehr mithalten. Eine Spur zu langsam, ein kleines Bisschen zu unkonzentriert waren die Obersiggenthler Spieler am Schluss. 8:11 lautet das (eindeutige) Resultat eines bis (fast) zum Schluss sehr ausgeglichenen Spiels.

Dass die Meisterschaftsrunde für die Herren III aber dennoch ein Erfolg war, lang am ersten Spiel. Der UHCO kontrollierte die Powermäuse Brugg III von Beginn weg. In der Defensive standen beide Blöcke (der UHCO war aufgrund von Absenzen nur mit 7 Feldspielern und einem Torwart angereist) solide und machten nach vorne das Spiel. Die Obersiggenthaler rissen Löcher in der Abwehr auf, nutzten den Platz den die Brugger gewährten und zogen ein schönes Kombinationsspiel auf. Nach den ersten sehr starken zehn Minuten liess der UHCO kontinuierlich etwas nach. Der Sieg stand aber nie in Gefahr. 7:3 lautet das verdiente Schlussresultat im Direktkampf in der Tabellenmitte,

Der UHCO liegt damit weiter auf dem sechsten Platz, punktgleich mit den Powermäusen aus Brugg (die ihr zweites Spiel gewinnen konnten) – und lediglich zwei Punkte hinter Aarau. Der fünfe Platz ist weiter in Reichweite.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren