Trotz starkem „drittem Goalie“ keine Punkte

13.02.2013

Am vergangenen Sonntag „durften“ die Junioren A und ihre Coaches früh aus den Federn, denn sie eröffneten die Meisterschaftsrunde von Kaiseraugst um 09:00 Uhr.

Wie schon im Voraus bekannt, war das Team in rot aufgrund der Schulferien stark dezimiert. Weder Goalie Raffi noch Ersatzgoalie Yoshi waren anwesend. Zudem fehlten auch einige Leistungsträger auf dem Feld. So sollte es schwierig werden an diesem Tag etwas ausrichten zu können.

Trotz allem gingen die Jungs voll motiviert ans Werk. Schon bald merkte man aber im ersten Spiel gegen den Leader Knonau, dass der Nachteil zu gross war und man versuchte nur irgendwie durch das Spiel zu kommen. Eine 10:1 Führung für die Knonauer zur Pause war zur harten Realität geworden. Mit einem 19:2 Endresultat konnte man sich in der zweiten Halbzeit immerhin ein „Mü“ verbessern. 🙂
Nachdem in der bisherigen zweiten Saisonhälfte eine Steigerung bei sämtlichen Begegnungen zu sehen war, konnte dies unter den erwähnten Umständen leider nicht weitergeführt werden.

 

Im zweiten Spiel versuchte Obersiggenthal noch einmal ganz von vorne zu Starten. Gegen Regensdorf, welche trotz ihrer enormen körperlichen Überlegenheit spielerisch durchaus in Reichweite sind, geriet man wieder früh in Rücklage. Doch die Jungs fingen sich und konnten ebenfalls Treffer verbuchen und es schien ein heisser Match zu werden. Die Angriffe Regensdorfs galt es früh zu stören und die Schüsse zu blocken, denn der neu ernannte „dritte Goalie“ Nico Canzani sollte möglichst entlastet werden. Doch tatsächlich vermochte er sehr viele der aufs Tor kommenden Schüsse zu halten, als hätte er dies schon dutzende Male gemacht.

Obersiggenthal vermochte mit einer soliden Leistung den Gegner einzuholen und erzielte ca. zwei Minuten effektiv vor Schluss den 6:6 Ausgleichstreffer. Jeder kämpfte mit vollem Einsatz um das Resultat zu verteidigen, doch irgendwann gelang Regensdorf ein Schuss… und der sass! Was für ein Ärger!!! Doch rund eine Minute blieb und alles wurde auf eine Karte gelegt und voll attackiert. Doch leider nützte es nichts mehr. Stattdessen erzielten die Regensdorfer den entscheidenden achten Treffer. Endresultat 6:8

Sehr schade, dass das Unentschieden nicht gehalten werden konnte. Wobei die Schuld sicherlich nicht unserem Goalie zugeschrieben werden darf. Er hat eine glanzvolle Leistung gezeigt und kann darauf stolz sein. Auch die Feldspieler verdienen mindestens für den zweiten Match ein Lob, sie haben bis zum Schluss alles gegeben und hätten dafür beinahe einen Punkt gewonnen.

Nun sind wir gespannt auf die nächste Meisterschaftsrunde, an welcher der älteste Nachwuchs Obersiggenthals wieder in der besten Zusammensetzung  auf Punktejagd gehen kann.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren