Trainingsunterbruch bis 15.11.2020 und Absage Chlaushock

30.10.2020

Wir befinden uns mitten in der zweiten Welle der Corona-Pandemie und der Bundesrat hat am 28. Oktober 2020 weitere Massnahmen gegen die schnelle Ausbreitung des neuen Coronavirus ergriffen. Diese Massnahmen haben direkten Einfluss auf den Spiel- und Trainingsbetrieb im Unihockeysport und auf unser Vereinsleben.

swiss unihockey hat bereits am 23. Oktober 2020 kommuniziert, dass der Spielbetrieb in allen Ligen vorläufig bis Ende November unterbrochen wird.

Der Vorstand des UHCO hat nun entschieden, dass der Trainingsbetrieb im ganzen Verein bis am 15. November 2020 unterbrochen wird. Ob und wie der Trainingsbetrieb danach wieder aufgenommen werden kann, wird zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert.

Ziel des Vorstandes ist es, dass die Juniorentrainings (für alle unter 16 Jahren) baldmöglichst auf freiwilliger Basis und unter der Voraussetzung des Einverständnisses der jeweiligen Trainer, wieder durchgeführt werden können. Die Erreichung dieses Ziels hängt davon ab, wie schnell wir die zwingend notwendigen Schutzkonzepte der Sportanlagen sowie von swiss unihockey erhalten, damit wir unser Schutzkonzept den neuen Vorgaben anpassen können.

Neben dem Trainingsbetrieb haben die Corona-Massnahmen auch weiterhin Einfluss auf unser Vereinsleben. Der Vorstand hat entschieden, dass der diesjährige Chlaushock nicht stattfinden wird. Wir bedauern es sehr, dass der mittlerweile traditionelle Vereinsanlass dieses Jahr nicht durchgeführt werden kann. Wir erachten es als zentral, in der aktuellen Situation Verantwortung zu übernehmen und unsere Vereinsmitglieder sowie die Angehörigen bestmöglich zu schützen.

Der Vorstand wünscht allen Vereinsmitgliedern und den Familien alles Gute in dieser weiterhin herausfordernden Zeit. Tragen wir alle unseren Teil dazu bei, dass wir diese Pandemie in den Griff bekommen und schauen wir mit Zuversicht in die Zukunft.

News verfasst von Marcel Hitz

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren