Starker Auftritt der Junioren C in Birmenstorf

21.10.2013

Die Junioren C vermochten gegen den Leader Bremgarten trotz Niederlage zu überzeugen und machen Appetit auf mehr !!

 

Die 2. Runde der Junioren C fand in der Mehrzweckhalle in Birmenstorf statt. Der Spielort wurde kurzfristig wegen Hallenproblemen verlegt, was leider nicht mehr alle Vereine zeitgerecht erreichte und somit bei einzelnen Trainern für Unmut sorgte. Die Trainer des UHCO bekamen die Information glücklicherweise gerade noch rechtzeitig. So machte man sich also am Samstag Morgen auf nach Birmenstorf, um praktisch mit Vollbesetzung (nur der 2. Torhüter Dominik fehlte) die 2. Runde zu bestreiten.

Im ersten Spiel stand mit dem Tabellenführer UHC Bremgarten gleich ein harter Brocken gegenüber. Die Spieler machten aber einen sehr motivierten Eindruck, so dass die Trainer ihre Mannschaft mit einem guten Gefühl und mental gut vorbereitet aufs Feld führen konnten. Die Obersiggenthaler begannen verhalten. Früh musste Torhüter Sämi ein erstes Mal hinter sich greifen. Doch davon liess man sich nicht aber nicht beirren und konnte schnell zum 1:1 ausgleichen. Die Jungs in rot setzten die von den Vogler-Brüdern an der Bande geforderte Disziplin in der Defensive gewissenhaft um. Doch was passiert wenn man bei den schussstarken Bremgartenern einmal zu weit weg steht zeigte sich etwa zur Hälfte der ersten Halbzeit, als der Tabellenführer mit einem unhaltbaren Weitschuss erneut in Führung ging. Ein langer, lauter Pfiff des Schiedsrichters kurze Zeit später liess nichts gutes erahnen. Was war passiert ? Bei einem Gerangel vor dem Obersiggenthaler Tor kam ein Spieler von Bremgarten zu Fall, worauf der Unparteiische auf Penalty und 2 Strafminuten gegen Torhüter Sämi wegen Hakens entschied. Aus Sicht der Obersiggenthaler Trainer ein zu harter Entscheid. Dennoch musste man mit ansehen wie der gegnerische Stürmer denn Ball souverän im Tor zum 3:1 versenkte. Sichtlich abgeschreckt davon liess man dem Gegner in der Folge zu viel Platz, was dieser noch vor der Pause zum 4:1 ausnutzten. Beim Pausentee gaben die Trainer noch einmal alles um ihre Jungs zu motivieren. Man spürte dass in diesem Spiel durchaus noch etwas drinlag. Topmotiviert und diszipliniert ging man zurück aufs Feld. Da man bemerkt hatte dass der gegnerische Torhüter einige Unsicherheiten aufwies, wurden die Roten angehalten mehr zu schiessen, was auch gut umgesetzt wurde. Doch Fortuna war definitiv kein UHCO-Fan an diesem Tag. Der Ball wollte einfach nicht rein. Mal um Mal segelte er knapp am Tor vorbei, an die Torumrandung oder direkt auf den Torhüter. Und es kam wie es kommen musste: Wer sie vorne nicht macht kassiert sie hinten und Bremgarten zog auf 6:1 davon. Dann erneut ein langer lauter Pfiff des Unparteiischen, diesmal aber zugunsten der Obersiggenthaler. Bremgarten bekam 2+2 Minuten für einen Stockschlage von hinten und ein weiderholtes Vergehen. Die Chance für Obersiggenthal noch einmal heranzukommen. Und tatsächlich: 20 Sekunden nach Beginn des Poweplays zappelte der Ball bereits im Netz. Da die 2. Strafe erst jetzt zu laufen begann konnte man ein weiteres mal Überzahl spielen. 8 Sekunden reichten der Powerplayformation um Sascha, Dario und Julian aber um den Ball in die Maschen zu befördern. In der Folge versuchte man bei Gleichzahl noch einmal alles und bombardierte den gegnerischen Torhüter regelrecht. Doch die Zeit war zu knapp und der Ball wollte einfach nicht mehr rein. So blieb es beim 6:3 Endstand zugunsten des Leaders. Dennoch eine starke Leistung der Oersiggenthaler, vorallem von Torhüter Sämi, der mit starken paraden die Hoffnung bis am Schluss aufrecht erhielt.

Das 2. Spiel gegen den UHC Bulldogs Ehrendingen ist schnell erzählt. Der UHCO war der klare Favorit. Und dieser Rolle wurde man auch gerecht. Man startet konzentriert und mit viel Spielwitz in die Partie und liess denn Bulldogs keine Chance. Man hatte fast das Gefühl, die roten spielen sich den Frust aus dem vorherigen Spiel vom Leib. Die klare 9:1 Führung zur Pause war demnach sicher verdient. Dies gab den Trainern Anlass mal etwas Neues auszuprobieren und die Blöcke komplett umzustellen. Und das Risiko zahlte sich aus. Das Toreschiessen ging munter weiter und es war deutlich zu sehen, dass der UHCO grossen Spass daran hatte. Ein ums Andere Mal konnten herrliche Kombinationen und Passstaffetten mit einem erfolgreichen Torschuss abgeschlossen werden. Das Schlussresultat von 20:2 war dann auch mehr als deutlich aber sicherlich verdient. Frustbewältigung geglückt !!

Fazit: Man hat an dieser Runde gezeigt dass man durchaus mit der Spitze mithalten kann. Mit disziplinierter Arbeit im Training und ein wenig mehr Wettkampfglück liegen im Rückspiel durchaus Punkte drin. Die Junioren C sind auf einem guten Weg !!!

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren