Sieg und Niederlage für Junioren C2

09.11.2015

Am 8. November 2015 mussten die Jungs der C2 Junioren früh aus den Federn. Das Glück war aber, dass die 2. Meisterschaftsrunde in nahegelegenen Baden ausgetragen wurde und sich so der Reiseweg in Grenzen hielt. Doch mit zeitlich frühen Spielen bekundeten die Junioren in der Vergangenheit schon immer ein wenig Mühe. Und es sollte auch diesmal so sein…

 

Im 1. Spiel des Tages wartete mit Lok Reinach ein alt bekannter Gegner aus den D-Juniorenzeiten des letzten Jahres auf die Jungs des UHCO. Man war also gewarnt, dass dies kein leichtes Spiel werden würde. Das Trainerduo versuchte alles um die doch ein wenig schläfrigen Gesichter aufzuwecken – jedoch ohne Erfolg was man kurz nach dem Anpfiff feststellen musste. Denn nach rund 20 Sekunden hiess es bereits 0:1 für Lok. Vielleicht war genau dieser Fehlstart ja der gewünschte Wacheffekt – doch mit Nichten. Zu einfach verlor man in der eigenen Defensive den Ball und lud so den Gegner förmlich zum Toreschiessen ein. Mit 1:5 aus Sicht der Obersiggenthaler zur Pause war man noch gut bedient. Nochmals versuchte das Trainergespann auf die Spieler Einfluss zu nehmen und sie endlich aus ihrem Tiefschlaf wachzurütteln. Kampflos wollten sie den Reinachern den Sieg doch nicht überlassen und endlich boten sie dem Gegner wenigstens ein bisschen Paroli. Doch ganz überzeugen konnten sie auch in der Halbzeit 2 nicht. So mussten die Spieler mit einer 6:9 Niederlage das Feld räumen.

Nach einer langen Matchbesprechung schnürrten sich die Spieler kurzerhand die Aussenschuhe und machten sich auf den Weg. Bei einem Spaziergang an der frischen Luft tankte man neuen Mut und Energie für das 2. Spiel. Gegen Virtus Wohlen wollte man zwingend eine Reaktion zeigen. Und dies taten die roten Wilden dann auch. Schnell war klar, wie die Partie ausgehen würde. Mit neugetanktem Selbstvertrauen klappte es dann auch mit dem Zusammenspiel und den Toren. Die Fehler in der Defensive reduzierten die Spieler auf ein Minimum und so liefen sie auch nie Gefahr die Partie zu verlieren. Schlussendlich resultierte ein klarer 13:3 Sieg.

Sichtlich erfreut waren alle über diese Leistung, dennoch war man nicht ganz zufrieden, wäre doch mehr drin gelegen im 1. Spiel. Doch das ist der Sport. Wichtig ist, dass man die richtige Schlüsse daraus zieht und an den gesammelten Erfahrungen weiter wächst. Die nächste Meisterschaftsrunde findet bereits am nächsten Samstag (14.11.2015) in Spreitenbach statt. Mit Gastgeber Spreitenbach sowie Waltenschwil warten 2 ganz schwierige Aufgaben auf die Obersiggenthaler.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren