Junioren D2 für enormen Kampfgeist schlecht belohnt

13.11.2012

Für die Junioren D2 war nach der letzten miserablen Runde Wiedergutmachung angesagt. Es warteten aber alles andere als Aufbaugegner.

Da beide Jun. D Teams am selben Tag Match hatten, musste man sich schon im Vorfeld damit abfinden, dass man ohne die Unterstützung des D1 auskommen muss. Der Tag stand schon bevor man sich in Spreitenbach befand, unter einem schlechten Stern. Kurz bevor man sich im Unterboden traf, bekam das Team die Information das Torhüter Sandro krank ist. Für die erste Unruhe an diesem Tag war also gesorgt, da man nicht wusste wer man ins Tor stellen soll. Da das D1 am Morgen Match hatte, bestand somit noch die Möglichkeit dort ein paar Spieler zu mobilisieren, um dem D2 auszuhelfen. Nach langem Warten kam dann die Erlösung des Head Coach des D1 Severin Vogler, dass er noch ein paar Spieler zur Verfügung hätte, um auszuhelfen. Leider konnte Torhüter Sämi nicht kommen. Dadurch musste Ilya als Feldspieler ins Tor. Auf die letzte Minute trafen die Spieler des D1 noch ein und dadurch hatte man die unverhoffte Unterstützung des D1 doch noch bekommen.

Trotz Ersatztorhüter wurde einen Leistungssteigerung zur letzten Runde erwartet. Somit konnte jetzt das Spiel gegen die Kloten Bülach Jets beginnen. Man startete solide in die Partie und konnte sich doch einige Chancen erarbeiten. Aber das Score eröffneten dann die Jets nach einem schnell ausgetragenen Konter. Da die Jets immer wieder Ihre Kaltblütigkeit bewiesen und die ab und zu doch zusehende Unerfahrenheit des Torhüters war das Pausen Resultat mit 8:3 relativ deutlich. Am Spielsystem musste man nicht viel ändern, denn die Obersiggenthaler spielten gut. Das Einzige, was es zu bemängeln gab, war das man Ilya zu wenig unterstützte. Diese setzten die Spieler des UHCO dann in der zweiten Hälfte auch um. Zur Freude der Spieler und Trainer kam Ilya im Tor langsam immer besser in Fahrt und zeiget teileweise Big Save’s. Das Spiel war nun sehr ausgeglichen. Man kam dann bis auf das 8:6 heran und begann zu hoffen trotz allem noch der Einte oder andere Punkt zu holen. Danach ging aber dem UHCO langsam die Luft aus und die Jets konnten wieder weiter powern. Somit ging das Endresultat von 12:7 in Ordnung.

Das zweite Spiel musste man gegen GC bestreiten. Man nahm auf dieses Spiel ein Torhüter Wechsel vor. Dario war nun im Tor. Man begann sehr stark und es gab viele Chancen auf beiden Seiten. Es war die vielleicht beste Halbzeit des D2 in dieser Saison. Man hatte das Gefühl, dass der UHCO fast ein bisschen die Oberhand hatte in diesem Spiel, trotz 3:1 Rückstand nach der ersten Halbzeit. Es gab keine grossen Pausenansprachen der Trainers. Als das Spiel weiter ging, powerte der UHCO weiter auf das Tor von GC. Man erarbeitet sich sehr viele Chancen, doch der Ertrag war viel zu klein, man hatte nun wieder das Problem, wie im ersten Match. GC war etwa gleich kaltblütig wie die Jets. Schlussendlich verlor man dieses Spiel dann mit 7:4.

Am Ende des Tages muss man sagen; der UHCO hat trotz den vielen Turbulenzen einen sehr grossen Kampfgeist bewiesen und eine sehr schlechte Belohnung erhalten, denn man kann weder den Spielern, noch dem Torhüter Vorwürfe machen.

Nochmals ein Dankeschön an die Verstärkungsspieler und Ilya, der einen super Job im Tor gemacht hat, wie auch Dario und natürlich noch an Sevi.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren