Junioren D2 festigen 3. Tabellenplatz

01.03.2015

Am 28.02.2015 fand die zweitletzte Runde der D2 Junioren statt. Wiederum waren die Vorzeichen nicht sehr rosig. Captain Flurin musste aufgrund einer Verletzung vorzeitig Forfait erklären. Hinzu kam, dass Stammtorhüter Frederik krankheitshalber ausfiel und Seya leider nicht einspringen konnte. Zum Glück sprang mit Gea eine Feldspielerin ein, welche auch schon ihre Erfahrungen im Tor gemacht hat.

Da in den letzten Spielen die nötige Konzentration und Disziplin in der eigenen Defensive gefehlt hatte, waren die Spieler bemüht, es besser zu machen und zu zeigen, dass sie etwas gelernt haben. So starteten die Junioren/-in hoch konzentriert in die Partie gegen Brugg. Sie nahmen das Spieldiktat sofort in die eigenen Hände und erspielten sich so Chancen um Chancen. So war es nicht verwunderlich, dass man schnell sehr klar führte. Hinten wurde super verteidigt, es wurde gedeckt, geblockt und gekämpft. So fanden nur wenige Schüsse den Weg Richtung Tor. Und wenn mal ein Ball durchkam, so war da immer noch die glänzend aufspielende Gea, welche jede Chance zu Nichte machte. Je länger die Partie dauerte, desto mehr wurden den Junioren/-in an der Bande mitgeteilt, unbedingt das 0 zu halten. Doch nicht nur Hinten wurde super gespielt, auch Vorne waren die Spieler in Spiellaune. Das 10:0 (auch das Endresultat) von David wurde natürlich speziell gefeiert. Doch nicht nur er „darf“ etwas Leckeres ins Training bringen. Denn zur Freude aller Beteiligten wurde Hinten die 0 bis zum Schluss gehalten und somit feierte Gea einen Shutout und darf stellvertretend für die tolle Leistung des gesamten Teams ebenfalls etwas mitbringen.

Im 2. Spiel wollte man an das hervorragende Spiel gegen Brugg anknüpfen. Kurz vor dem Spiel wurde den Junioren/-in eine Videobotschaft von Captain Flurin gezeigt, welcher seinen Mitspieler/-in viel Glück wünschte. Man war nun gewillt, den 2. Sieg auch für ihn nach Hause zu bringen. Jeder wollte offensiv seinen Stempel aufdrücken, was dem Trainerduo nur bedingt gefiel. Zu oft wurde erstens Einzelaktionen gesucht und zweitens die Verteidigung ein wenig vernachlässigt. Offensiv wurden die mahnenden Worte umgesetzt und immer wieder erspielten sich die Jungs clever herausgespielte Chancen welche auch immer wieder genutzt werden konnten. Hinten konnte aber nicht an die 1. Partie angeknüpft werden, so musste man auch dem Gegner aus Aarau Chancen zulassen, bei welchen auch Gea zum Teil chancenlos blieb. Da die Offensivabteilung aber ihre ganze Klasse dem Gegner aufzeigte, war der Ausgang dieser Partie nie eine Frage. Wiederum konnte ein „Stängeli“ gefeiert werden, welches durch Matteo erzielt wurde. Das Schlussresultat hiess 13:6.

Mit den beiden Siegen festigte man den 3. Tabellenplatz. Die Trainer sind stolz auf die Junioren/-in, welche eine Reaktion in der Defensive gezeigt haben (vor allem in der 1. Partie). Bis zur finalen Runde bleibt noch ein wenig Zeit um sich den Feinschliff zu holen und damit gewappnet zu sein gegen die stärker einzuschätzenden Reinach und Waltenschwil.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren