Junioren C II mit geglücktem Saisonstart

21.10.2015

Am 17.10.2015 hatte das lange Warten für die Junioren C II endlich ein Ende. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase starteten die jungen Wilden in die Meisterschaftssaison 2015/2016. Für viele Spieler war es eine Premiere auf der Stufe C Junioren zu spielen. Auch für Neocaptain Matteo und der ehemalige Feldspieler Adam, welcher ab dieser Saison seine Goaliequalitäten zum Besten gibt, war es sicherlich ein spezieller Tag.

Wie gut ist die Mannschaft drauf? Ein erstes Kräftemessen gegen Bremgarten II sollte darüber ein bisschen Licht ins Dunkle bringen. Schnell war aber klar, dass dieses Spiel kein Richtwert sein wird. Zu dominant und überlegen agierten die Jungs aus Obersiggenthal. Gegen den sichtlich überforderten Gegner bekundete man nie Probleme. Ein 9:0 zur Pause bestätigte diesen Eindruck deutlich. Es war aber nicht so, dass man brillierte und schön herausgespielte Tore bestaunen konnte. Vielmehr waren Einzelaktionen der Grund für die Tore. Dies wollte das Trainergespann in der 2. Halbzeit ändern. Hinten war die Devise klar, möglichst die 0 halten. Vorne wollte man mit schön herausgespielten Kombinationen zu weiteren Torerfolgen kommen. Leider klappte dieses Unterfangen nur teilweise. Nachdem man einen eher glücklichen Treffer des Gegners doch noch hinnehmen musste, zeigten die Spieler eine deutliche Reaktion im Offensivspiel. Schön herausgespielte Tore waren die Folge, was ganz nach dem Geschmack der Trainer war. Zum Schluss stand ein ungefährdeter 13:1 Sieg auf der Anzeigetafel.

Im 2. Spiel des Tages wartete mit den Bulldogs aus Ehrendingen ein stärkerer Gegner auf die Obersiggenthaler. Nichts desto trotz wollte man sich vor allem auf das eigene Spiel konzentrieren und dieses dem Gegner aufzwingen. In der Startphase brillierte vor allem Block 2 und schoss Tore bei fast jedem Einsatz. Aber auch die anderen Blöcke spielten munter mit und kamen immer wieder gefährlich in Abschlussposition. Da in der Defensive nicht immer alles funktionierte musste man auch hie und da wieder einen Gegentreffer hinnehmen. Aber die Phasen der Unkonzentriertheit hielten sich in Grenzen und so konnte man das Score immer weiter erhöhen. Am Ende bejubelten die „Roten Teufel“ einen klaren 11:4 Sieg.

Mit den beiden Siegen im Gepäck riss man die Tabellführung nach dem 1. Spieltag an sich. Es werden aber noch schwierigere Aufgaben auf die Junioren zukommen. Man darf gespannt sein, wie sie sich in diesen Spielen schlagen werden. Mit weiterhin gutem Trainingseinsatz ist das Trainergespann aber optimistisch, dass man auch stärkeren Gegner Paroli bieten kann.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren