Informationen zum Trainingsbetrieb

11.05.2020

Die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus beeinflusst unseren Alltag noch immer stark. Auch wenn heute am 11.05.2020 der zweite Schritt der Lockerungsstrategie des Bundes angelaufen ist und die obligatorischen Schulen wieder geöffnet haben, kann noch lange nicht von Normalität gesprochen werden.

Auch wir vom UHC Obersiggenthal sind von der Thematik weiterhin stark betroffen. Seit dem 16.03.2020 finden keine Trainings mehr statt. Gemäss Bundesrat dürften ab dem 11.05.2020 auch wieder Teamsportarten trainiert werden, wenn im Trainingsbetrieb die geforderten Schutzmassnahmen umgesetzt werden können.

swiss unihockey hat entsprechend ein Schutzkonzept erarbeitet, welches die Vereine zwingend umsetzten müssen. Diese Auflagen sind sehr weitgehend und die Umsetzung dieser verlangt höchste Konsequenz und Selbstverantwortung der Trainingsteilnehmer. Informationen zu diesem Schutzkonzept findet ihr auf der Website von swiss unihockey.

Zudem ist ein weiteres Kriterium, ob die Trainings in Obersiggenthal wieder stattfinden können, was die Gemeinde betreffend der Öffnung der Turn- und Sporthallen entscheidet. Die Hallen sind aktuell (d.h. auch per 11.05.2020) für Vereine noch geschlossen. Ein Entscheid bezüglich der Öffnung und den damit einhergehenden Bedingungen für die Vereine wird in absehbarer Zeit erwartet.

Der Vorstand hat entschieden, dass der Trainingsbetrieb für die Junioren E und D bis auf weiteres weiterhin ausgesetzt bleibt.

Bei den anderen Teams entscheiden die jeweiligen Trainer nach Rücksprache mit dem Vorstand, ob ein Training umsetzbar ist oder nicht. Die Teams werden jeweils direkt durch den Trainer informiert.

News verfasst von Marcel Hitz

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren