Herren 1 erobert die Tabellenspitze

23.10.2017

Der Tau war an den an den Autoscheiben noch klar erkennbar, als die Herren 1 Spieler sich auf den Weg zur 3. Meisterschaftsrunde machten. Früh morgens hiess das Ziel einmal mehr der Kanton Zürich. Angekommen in der topmodernen Halle in Bülach, fing man an sich fokussiert und konzentriert auf das erste Spiel gegen den UHC Bremgarten vorzubereiten. Das im 2. Spiel der Spitzenkampf gegen Bassersdorf-Nürensdorf anstehen würde, durfte in den Köpfen der Spieler noch keine Rolle spielen.

Die Obersiggenthaler erwischten einen Traumstart. Nach nur 27 Sekunden netzte Trobl nach feiner Vorarbeit von Marcel Hitz zum 1:0 ein. Die Obersiggenthaler kontrollierten zwar mehrheitlich das Geschehen, aber richtig zwingend waren sie erst in der 11 Minute als Schüpbach auf Zuspiel von Kistler das beruhigende 2:0 erzielen konnte. Als kurze Zeit später ein Bremgartner in die Kühlbox wanderte, bot sich dem UHCO die Chance das Score weiter zu erhöhen. Die Kugel lief gefällig in den eigenen Reihen, aber die abgegebenen Schüsse wurden entweder geblockt oder waren zu unplatziert. Eine heikle Situation gab es dann doch noch, jedoch vor dem eigenen Kasten. Kistler mit einem unfreiwilligen Rückpass auf Goalie Vogler, welcher lieber den Ball an sich riss als dem heranbrausenden Gegner zu überlassen. Das aufmerksame Schiedsrichterduo erkannte das Verdikt schnell und entschied auf Freischlag für Bremgarten. Während sich die Mauer noch am Sortieren war, konnte Vogler den Ball auch schon aus dem Netz fischen – nur noch 2:1 aus Sicht Obersiggenthaler. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Huber das wichtige 3:1. Dieser 2-Torevorsprung hielt aber nicht sehr lange. Nach 4 Minuten im 2. Durchgang verkürzte Bremgarten zum 3:2. Nach einem kleinen Scharmützel kriegte ein Bremgarten-Spieler zur Beruhigung eine Denkpause aufgebrummt. Der UHCO wollte es in diesem Überzahlspiel besser machen als zuvor. Und dies gelang schlussendlich dann auch. Marcel Hitz lupfte die Kugel geschickt in den Slot, wo Füglister sehenswert volley abschliessen konnte. Bremgarten setzte nun alles auf eine Karte und versuchte sein Glück ohne Torhüter. Niederberger mit guten Auge nutze die Chance und machte mit einer Bogenlampe ins verwaiste Tor den Sack endgültig zu. 5:2 hiess das Endresultat.

In der 2. Partie kam es dann zum erwarteten Spitzenkampf gegen Bassersdorf-Nürensdorf. Hochmotiviert stieg man in das Spiel. Es war ein Abtasten auf beiden Seiten. In der 8 Minute nahm sich Niederberger ein Herz und zirkelte nach einem Freischlag den Ball an Freund und Feind vorbei ins Netz. Kurze Zeit später wusste sich Kistler nur noch mit einer Notbremse zu wehren, was eine 2 Minuten resp. einen Penalty zur Folge hatte. Dieser wurde souverän und ohne Abwehrchance für Tormann Vogler verwertet. Doch die Herren in Rot liessen sich durch diesen Gegentreffer nicht beirren und spielten ihr Spiel konsequent weiter. De Santis nach Vorarbeit von Michael Hitz brachte seine Farben wieder in Front. Nach dem Pausentee drückte man nun vehement aufs Tempo. Mit gefälligem Kombinationsspiel schloss Füglister mit einer Doublette auf jeweils sehenswerte Querpässe von Marcel Hitz und Trobl die Tore 3 und 4 für Obersiggenthal. Der Bann war nun endgültig gebrochen. Schüpbach legte für Huber gekonnt auf und dieser erzielte das zwischenzeitliche 5:1. Danach war wieder der Block um Center Marcel Hitz an der Reihe, welcher sichtlich Gefallen gefunden hat an der Partie. Eine schöne Passkombination schloss Füglister zum 6:1 ab. Ein unglücklicher Fehler im Aufbau ermöglichte dem Gegner aus Bassersdorf-Nürrensdorf den letzten Treffer der Partie. Mehr als ein wenig Resultatkosmetik war dies aber nicht.

Mit dem Punktemaximum und vor allem einer starken Vorstellung im 2. Spiel eroberte sich der UHC Obersiggenthal die Tabellenführung. So wird man vom Jäger zum Gejagten. Es wird sich zeigen, wie der UHCO mit dieser Situation in den kommenden Spielen umgehen kann.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren