Gelungener Saisonstart der Junioren C1

12.11.2015

Mit der ersten Meisterschaftsrunde in Wohlen startete die Saison für die Junioren C1. Das Ziel für die Meisterschaft wurde während dem Sommer zusammen festgelegt, Spiel für Spiel die Leistung abrufen und somit um den Titel mitspielen zu können.

Da das Trainerduo an der 1. Meisterschaftsrunde selber abwesend war, wurde das Team von den U16 Trainern Lars und Tobi gecoacht. Besten Dank nochmals an dieser Stelle.
Gegen das Team Aarau durfte man einen 17:5 Sieg bejubeln und gegen Bremgarten einen 13:6 Sieg.

An der zweiten Runde in Bremgarten durfte sich auch das Trainerduo Domi/Keller ein erstes Bild auf der Stufe C-Junioren machen. Mit dem UHC Lenzburg stand ein Gegner gegenüber, den man aus dem Testspiel mit dem C2 Team kannte. Der Start in die Partie war sehr harzig. Die technische Überlegenheit wusste man zu Beginn nicht zu nutzen, Lenzburg spielte sehr körperbetont und machte die Räume eng. Der 0:1 Rückstand verursachte zusätzliche Verunsicherung. Die Trainer forderten, den Ball weniger lang an der eigenen Schaufel zu halten, um den Zweikämpfen aus dem Weg gehen zu können. Für die Mitspieler hiess dies, offene Räume besser zu nutzen um anspielbar zu sein. Einsatz für Einsatz kam man besser ins Spiel und schon bald durfte man den Ausgleichstreffer bejubeln. Der UHC Lenzburg konnte das Tempo nicht über die ganze Spieldauer mithalten und so stand am Schluss trotz harzigem Start ein klarer 15:2 Sieg zubuche.

Im zweiten Spiel stand uns Unihockey Fricktal gegenüber. Ein Gegner, den man vom Vorbereitungsturnier in Kaisten kannte und mit dem man noch eine offene Rechnung zu begleichen hatte. Das Spiel ist kurz erklärt. Von Anfang an war der UHCO hellwach, spielte gut zusammen und konnte einen nie gefährdeten 17:4 Sieg feiern. Dass man die Leistung über 40 Minuten durchziehen konnte, war die grösste Freude beim Trainerstaff.

Die dritte Meisterschaftsrunde fand in der bestens bekannten Mülimatt Turnhalle in Windisch statt. Noch etwas verschlafen starteten die Obersiggenthaler ins Einwärmen. Schon nach kurzer Zeit wurde es den Trainern aber zu bunt und mit ein paar klaren Worten versuchte man, die Junioren aufzuwecken.

Der Start in die Partie verlief nach Wunsch und schnell konnte man 5:0 in Führung gehen. Was dann aber kam… anständig ausgedrückt, war nicht mehr viel. Die Obersiggenthaler verloren total den Faden und fanden trotz Timeout und Pausentee nicht zu ihrem Spiel zurück. In den letzten Minuten konnte zwar etwas Resultatkosmetik betrieben werden, aber der schlussendliche 15:8 Sieg erfreute niemanden richtig.

Die Chance auf Wiedergutmachung folgte eine Stunde später. Mit Baden-Birmensdorf stand ein Gegner gegenüber der im ersten Spiel des Tages den UHC Bremgarten besiegte. Alle Beteiligten waren gewarnt und so starteten die jungen Roten konzentriert in die Partie. Sehr viel Ballbesitz war die Folge, dass man mit diesem Umstand zurecht kam, zeigte sich mit teils wunderschön herausgespielten Toren und dem Endresultat von 22:1. Kompliment an dieser Stelle für das gezeigte „Chügele“.

Mit diesen 6 Siegen und der daraus verbundenen Tabellenführung ist man sicherlich gut in die Saison gestartet. Die (zu) vielen Gegentore sind aber nur ein Grund, weshalb wir auch in Zukunft weiter an uns arbeiten werden.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren