Durchwachsener Saisonstart der u16

23.09.2016

Am 18.09.16 trafen wir uns motiviert und teils müde schon um 7:45 Uhr beim Unterboden. Die ganze Mannschaft war schon heiss auf das erste Spiel der Saison. Wir wussten, dass die Saison nicht so starten darf wie die letzte endete. Nun machten wir uns auf den Weg nach Olten, wo wir das Heimteam als Gegner erwarteten. Nach einem relativ konzentriertem Einlaufen und Einschiessen konnte das Spiel beginnen.

1.Drittel

Wir starteten gut in die Partie, wir konnten zunächst den Gegner laufen lassen und unser Spiel aufbauen. Trotz ein paar guten Chancen konnten wir nicht mehr herausholen als Schüsse auf das Tor oder meist neben das Tor. Nach guten 12 Minuten, durch ein nicht abgepfiffenes Foul, konnte Olten einen scharfen Lattenschuss heraus spielen. Nun war unser Team verunsichert und wurde in das eigene Drittel zurückgedrängt. Die letzten paar Minuten konnten wir, trotz weiteren gefährlichen Schüssen des Gegners, ohne Tore in die Pause gehen. Der 0:0 Stand zur Pause war für uns relativ zufriedenstellend.

2.Drittel

Das zweite Drittel war weniger zufriedenstellend. Wir bekamen nach nur 2 Minuten nach Wiederanpfiff das 1. Gegentor, was unser Team natürlich nervte. Ein 1 : 0 Rückstand ist leicht aufholbar, nur das wir nach guten 4 Minuten eine Strafe bekamen wegen Spielverzögerung. Dank unserem perfekten Box-Play hatten die Gegner wenig Schüsse auf das Tor erzielt, doch paar Sekunden vor Schluss des Box-Plays führte ein Abpraller zum 2 : 0 Rückstand. Der UHCO liess dies nicht auf sich sitzen und konnte schon kurz darauf auf ein 2 : 1 verkürzen. Dieses Tor konnte von Lukas Meindl erzielt werden. Die Mannschaft war wohl noch zu lange erfreut und bekam direkt darauf das 3 : 1. Nach noch einer Strafe des UHCO von Sascha Baumgartner konnte sich das Box Play durchsetzen ohne ein Gegentor. Zu guter Letzt konnten wir noch ein Tor erzielen (durch Sascha Baumgartner) und trotz des relativ guten Drittels mussten wir leider mit einem 5 : 2 Rückstand in die Garderoben.

3.Drittel

Nun gut, wir wussten es muss etwas geschehen und zwar einiges. Es galt hinten sicher zu stehen und vorne die Tore zu erzielen. Dies funktionierte am Anfang durch ein frühes Tor, in der 16ten Sekunde, durch Sascha Baumgartner. Nach nur einer Minute bekamen wir auch schon wieder das Gegentor. Danach passierte weniges, bis auf Tore des Gegners. In der 43. Minute konnten wir ein Powerplay herausholen, welches uns jedoch nichts brachte. Es fielen zu viele Tore für den Gegner und wir fingen an zu Zweifeln. Dank einem späten Tor konnten wir noch unser 4. Tor erzielen, wiederum durch Sascha Baumgartner, und mussten uns zufrieden stellen mit einer 11 : 4 Niederlage.

Fazit

Man konnte feststellen, dass wir mit diesem Gegner mithalten können. Anfangs konnten wir uns besser durchsetzen wie Olten, jedoch fehlte das Goal. Nun können wir uns auf die nächste Runde gegen Winterthur vorbereiten und vergessen vor allem das dritte Drittel dieses heutigem Spiels – das 1. Drittel können wir gerne mitnehmen für die kommenden Spiele.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren