DERBYSIEG

16.11.2014

Dank des 7:4 Sieg, Auswärts gegen Aargau United, stösst das Herren 1 auf den 4. Platz vor!

Freude am Spiel, Wille alles zu geben, unermüdliche Teamarbeit und natürlich Tore. All dies brauchte es von jedem einzelnen, denn UAU wollte man um jeden Preis schlagen. Denn für viele der Obersiggenthaler war das Spiel gegen UAU nicht nur ein Derby sondern das Spiel gegen alte Freunde aus Zeiten beim UHCL. Somit verkam das Spiel für viele das Highlight des endenden Jahrs.

Die Vorbereitung auf das Spiel war solide. Einen Fehlstart wie gegen ULA gab es zu vermeiden. So konzentrierten sich Trainer und Captain auf das Wachrütteln aller Spieler in der Garderobe.

19:00, das Spiel hat begonnen, UAU beginnt druckvoll, kann sich jedoch nicht gegen die stark aufspielende Verteidigung durchsetzen. Der UHCO startet aktiv in das Spiel. 1. Abschluss durch Marcel Hitz nach gut einer Minute, neben das Tor. Mit einer weiteren Chance nach knapp 4 Minuten kam man mit einem Pfostenschuss(Nr.91) dem Tor schon etwas näher.

Nach 5 Minuten war das Spiel im Allgemeinen ausgeglichen. UAU mit spielerischer Klasse erarbeitete sich gute Chancen, doch dank einem stark gestartetem Torhüter konnten diese nichts aus den Chancen machen. Obersiggenthal setzte seine Chancen hingegen konsequent um. 06:35, 1:0 Obersiggenthal. Marcel, der eben noch mit seiner Zielgenauigkeit kämpfen musste, traf auf Pass von Simon Niederberger. Der Grundstein für einen tollen Hockeyabend war gelegt.

United war nun gefordert, sie erkämpften sich mehrere Riesenchancen, doch wiederum war es unmöglich an Frunz vorbei zu kommen. Nach einer Druckphase von UAU und ungefähr 11 Minuten kam der goldene Einsatz des Traumpaares Hitz und Oli.

Diese zwei Herren führten dem Publikum und den UAU Spielern einen mustergültig ausgeführten Konter mit krönendem Abschluss vor. 11:35 2:0(Hitz/Füglister).

Die Obersiggenthaler, nun beflügelt von der erbrachten Leistung, spielten mit ganzer Freude zur greifbaren Sensation. Die 3 gut eingespielten Blöcke spielten wie sie es von Ihrem Trainer angewiesen bekamen, sicher in der Defensive im 2:1:2, Offensiv, saubere Pässe und viele Schüsse auf das Tor.

18 Minuten waren gespielt, Block 3 war im Einsatz und konnte sich im gegnerischen Drittel festsetzen. Zeit für ein weiteres Tor, Ex-Lenzburger Adrian Stierli mit einem steilen Querpass in Richtung André, Tor, 3:0(André/Stierli).

Wenige Sekunden nach dem erneuten Torerfolg musste Mike nach einem wiederholten Stockschlag Vergehen auf die Strafbank. Kein Tor bis zum Ende des Startdrittels. Start nach Mass, Trainer Minder war erfreut.

Nach Wiederanpfiff konnte weiterhin die Leistung abgerufen werden, die Unterzahl war überstanden, doch der stetige Druck von United blieb.

Obersiggenthal spürte, dass UAU aus dem Schönheitsschlaf erwacht ist. Doch dank einem starken Teamplay und einem noch besseren Torhüter konnte UAU weiterhin keinen Torerfolg verbuchen. Obersiggenthal nun hauptsächlich mit Konterangriffen gefährlich, standen einige Male kurz vor dem befreienden 4. Treffer. Doch so weit kam es nicht. Durch einen Zuteilungsfehler in den Reihen der Obersiggenthaler kam UAU durch einen Treffer von Keusch/Senn dem Ausgleich wieder näher.

Der Rückschlag war schnell weggesteckt, eine Minute später, Tor Jonas Frunz auf Pass von Lars Rothe, der 3 Tore Vorsprung war wieder hergestellt.

Erstes Powerplay UHCO kurz nach dem 4. Treffer konnte keine Erhöhung des Scores erzielt werden.

Kurz vor Ende des Drittels, eine Unachtsamkeit des UHCO, Treffer UAU 2:4(Eric Streuli)

Das 3. Drittel begann mit einem weiteren Überzahlspiel der Gäste, wiederum kein Torerfolg.
Nach dem Powerplay, bekanntlich der 3. Bock im Einsatz. Dieser zeigte, dass er keineswegs mindergefährlich ist als die anderen Blöcke. Dies bewies Roman Haag mit einem weiteren Treffer(2:5, Haag/André). Nun spürten die ersten Spieler, dass die Sensation in der Luft lag. Doch noch war nicht ganz Feierabend.

Kurz nach dem Treffer, UAU mit Glück, Schuss Heiniger ans Lattenkreuz(43:45).

Nun ging es Schlag auf Schlag, UAU am Drücker, Gegentor UAU 3:5(45:16, Keusch/Senn), Gegenschlag Mike auf Lars 3:6.

PP UHCO nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff wegen Reklamierens. Eine weitere Chance das geübte in die Tat umzusetzen. Im dritten Anlauf gelang es nun, Pass Niederberger auf Gilli, Tor, 3:7.

Die letzten 10 Minuten verkamen zur Geduldsprobe, Strafe UHCO(50:30), überstanden ohne Tor. Die Zeit verstrich und UAU Trainer Morf musste den 6. Mann aufs Feld schicken. Diese Konstellation konnte mit einem gut abgedeckten nochmals ein Tor erzielen(56:04 Amstutz/Fässler).

Doch dann UAU musste zum Schluss ein weiteres Mal in Unterzahl agieren, die Zeit verstrich und die Hoffnung schwand seitens UAU. Die Sensation war zum Greifen nah.

60min waren verstrichen, Torhüter Frunz – bester Spieler des Matchs, wurde von den Mitspielern überrannt, die Party war lanciert.

Obersiggenthal gewann mit einer guten Teamleistung und grosser Spielfreude das Spiel. Wir danken allen Zuschauern. Wir freuen uns auf das nächste packende Meisterschaftsspiel und hoffen auch bei den nächsten Spielen auf das zahlreiche Erscheinen der Zuschauer.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren