Debut der U14

10.10.2019

Mit dem Sonntag, dem 22. September hiess es beim UHCO zum ersten Mal Saisonstart für eine U14 Mannschaft. Frühaufsteher konnten diesen vereinsprägenden Moment miterleben. Der Eine oder Andere hatte den C1 Match vom Vortag in den Beinen. Der erste Gegner hiess Limmattal, den man bestens vom Vortag kannte. Auf die knappe Niederlage vom Vortag wollte man natürlich eine Reaktion zeigen. Motiviert bis in die Knochen absolvierten die Junioren ihr Aufwärmprogramm. Die letzte Müdigkeit wurde den Junioren in der Garderobe durch den markdurchdringenden Teamspruch genommen.

Dementsprechend hellwach und top motiviert startete man in die erste Halbzeit. Dem ein oder anderen Spieler war noch eine gewisse Nervosität anzumerken. Daher lief man nach 12 Minuten einem Rückstand nach. Dieser Gegentreffer brachte das Team des UHCOs kurzfristig aus dem Konzept. Die Limmattaler nutzten die Gunst der Stunde und konnten gleich 2 Minuten nach dem ersten Treffer auf 2:0 erhöhen. Als Leser darf man sich aber keinesfalls von diesem Pausenresultat blenden lassen, denn das Team des UHCOs war in keiner Weise unterlegen. Dies wurde auch den Spielern in der Pause vermittelt und einzelne Köpfe wurden wieder auf die richtige Höhe gerückt. Zurück auf dem Feld bewies das Team des UHCOs direkt, dass sie das Pausenresultat auf keinen Fall so hinnehmen wollten. Nach 30 Minuten Spielzeit war es dann endlich soweit. Myron konnte sich, auf Pass von Leon, als erster Torschütze für ein U14 Team in der Vereinsgeschichte des UHCOs feiern lassen. Nach diesem Treffer waren es die Limmattaler, die aus dem Konzept gebracht wurden. Die Junioren des UHCOs drückten auf den Ausgleichstreffer und kombinierten sich stark durch die Limmattaler Reihen. In der 32. Minute durfte sich Denis als Torschützen einreihen. Der Pass für dieses Tor kam von Andrin Z. Das Spiel war somit punktemässig wieder ausgeglichen. Die Limmattaler konnten sich wieder fangen und fanden in ihren Spielfluss zurück. Durch eine starke Einzelleistung gingen die Limmattaler in der 35. Minute erneut in Führung. Als in der 37. Minute ein Limmattaler die Notbremse ziehen musste und der UHCO die Schlussminuten in Überzahl spielen durfte, waren die Hoffnungen auf einen weiteren Treffer gross. Leider konnte dieses Geschenk nicht angenommen werden. In der Schlussminute verhinderte Nuria mit einem Big-Save einen weiteren Gegentreffer und somit endete das Spiel mit einer knappen Niederlage. Das Team des UHCOs setzte ein klares Zeichen und zeigte, dass man sich auf keinen Fall verstecken muss.

Nach zwei Spielen Pause galt es für das Team erneut ernst. Die Jets aus Dietlikon legten eine furiose Anfangsphase hin und starteten in den ersten Minuten gleich durch. Bereits nach 3 Minuten sah sich das Team aus Obersiggenthal mit einem Tor im Rückstand. Darauf fand man in der 6. Minute allerdings eine Antwort. Nach einer schönen Kombination netzte Andrin H. auf Pass von Gea ein. Allerdings war das Team aus Obersiggenthal ansonsten noch nicht so im Spiel angekommen. In der 11., 14. und 16. Minute konnte die Flieger aus Kloten daher zuschlagen. In der 17. Minute fasste sich Ramon ein Herz und zog aus der Spielfeldmitte mit einem Sololauf Richtung Tor und belohnte sich auch gleich selber mit dem Anschlusstreffer. Nach der ersten Halbzeit liefen die Junioren des UHCOs daher einem 2:4 Rückstand hinterher. Vom Pausentee gestärkt kam das Team aus der Garderobe. Der UHCO fand jetzt besser ins Spiel. Trotzdem musste Mike bereits in der 22. und 23. Minute erneut hinter sich greifen. In der 27. Minute schaltete der UHCO definitiv um. Denis brachte auf Pass von Captain Orell das Team aus Obersiggenthal erneut auf Kurs. Die Flieger aus Kloten trudelten zunehmend aus ihrer Flugbahn und kamen mit dem schnellen Spiel und den guten Kombinationen der Siggenthaler nicht klar. Nach 28 Minuten belohnte Andrin Z. die Siggenthaler für ihr Bemühen. Die Schlussminuten wurden ruppiger und auf beiden Seiten musste je ein Spieler den Weg in die Kühlbox antreten. Tore gab es in diesen Schlussminten aufgrund von straken Torhüterleistungen auf beiden Seiten keine mehr. Daher endete der erste Spieltag mit einer 4:6 Niederlage, die auf jeden Fall in der ersten Halbzeit hätte verhindert werden können.

Das Team aus Obersiggenthal zeigte einen starken Saisonauftakt. Für die meisten war es der erste Grossfeldeinsatz überhaupt und auf das kann man auf jeden Fall stolz sein.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren