C2 verliert Spitzenspiel

15.12.2015

Am 13.12.2015 schlossen die Junioren C2 mit dem Spiel gegen den Tabellenersten Unihockey Limmattal die Vorrunde ab. Das Spektakel fand in der heimischen Sporthalle statt, wo die Jungs zahlreich und lautstark von Eltern, Bekannten und Verwandten angefeuert wurden – Vielen Dank an dieser Stelle.

Mit Unihockey Limmattal stand aber ein grosser Brocken gegenüber. Souverän führen die Zürcher die Gruppe an. Wenn die Obersiggenthaler hier etwas holen wollten, dann mussten sie zwingend von Anfang an fighten und hellwach ihre Aufgaben in der Defensive erledigen. Dieses Unterfangen misslang aber komplett. 1, 2, 3 Tore innerhalb von wenigen Zeigerumdrehungen waren die Folge. Das kann ja heiter werden, dachten sich nicht nur die Spieler sondern auch das Trainerduo. Und es ging im gleichen Stil weiter. Kleine Fehler wurden gnadenlos ausgenützt. Nach etwa 10 Minuten fingen sich die Spieler des UHCO aber langsam und sie konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Aber immer noch mussten sie höllisch aufpassen, ihre defensive Fehler möglichst auf ein Minimum zu reduzieren. Bis zum Pausentee kamen sie dem Gegner bis auf 8:5 heran. Der 2. Durchgang hielt danach alles, was ein Spitzenspiel ausmacht. Es wurde um jeden Ball hart gekämpft, die Emotionen auf und neben dem Spielfeld kochten beinahe über und die Spannung war gegen Ende der Partie kaum mehr auszuhalten. Schlussendlich versuchten die Obersiggenthaler alles um dem Leader ein Bein zu stellen, doch näher als 1 Tor Differenz kamen sie nie. Das Glück war zu jenem Zeitpunkt nicht auf ihrer Seite und so verbuchte Limmattal den letzten Treffer ins verlassene Gehäuse der Obersiggenthaler. Zum Schluss hiess es 12:10 für Unihockey Limmattal.

Trotz der Niederlage war das Trainerduo von der Leistung der Junioren sehr zufrieden (abgesehen von den ersten 10 Minuten). Vorallem bewiesen sie Moral, in dem sie das Spiel zu keinem Zeitpunkt aufgaben. Ein möglicher Punktgewinn verspielte man aber leider zu Beginn des Spiels.

Nach Abschluss der Vorrunde sind die Obersiggenthaler unter den ersten 5 platziert, was vorgängig klar das Ziel war. In der Rückrunde wird es keine einfachen Spiele mehr geben. Gegen 3 von 4 Mannschaften musste man in der Vorrunde als Verlierer vom Platz. Man darf gespannt sein, wie viel die Jungs aus den Niederlagen gelernt haben und welches Gesicht sie zur Rückrunde zeigen werden.

Zuerst aber steht die wohlverdiente Weihnachtspause auf dem Programm. Wir wünschen an dieser Stelle allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren