C2 mit 2 Siegen

29.11.2015

Für die 4. Runde der C2-Junioren waren die Vorzeichen nicht gerade rosig. Das leichte Schneegestöber war noch das Harmloseste an der ganzen Geschichte. Punkt 09:30 Uhr machte sich die Mannschaft auf den Weg nach Birmenstorf AG. Dort angekommen, merkte man relativ schnell, dass hier eine ungewöhnliche Ruhe herrschte. War das nur die Ruhe vor dem Sturm?

Es waren keine Unihockeyspieler sowie auch keine Autos zu sehen, zudem war die Halle geschlossen. Schnell war allen klar, hier wird heute keine Unihockeyrunde stattfinden. Also hiess es recherchieren und herumtelefonieren bis man endlich erfuhr, dass die Runde kurzfristig verschoben wurde. Keiner vom Verein wurde je über diesen Umstand informiert – was einer Frechheit sondergleichen gilt, egal wer hier schlussendlich die Schuld trägt (Baden oder der Verband). Nun hiess es rasch die Sachen packen und im Eiltempo nach Baden flitzen. Dort angekommen, blieb nicht mehr viel Zeit übrig um sich gross einzuwärmen/-zuspielen. Jedoch wach waren nach dieser Aktion alle und das war ja das Wichtigste.

Im ersten Spiel traf man auf das Team Aarau. Von der ersten Minute an waren die Obersiggenthaler spielbestimmender. Die Aarauer traten nur in Erscheinung, wenn die Jungs leichtfertige Fehler begingen. So war das Resultat zur Halbezeit mit 5:3 immer noch sehr ausgeglichen. Im 2. Durchgang reduzierte man die Fehler in den eigenen Reihen auf ein Minimum. Zudem spielte man nun mit Köpfchen und nützte den Raum, den der Gegner aus Aarau zuliess, geschickt aus und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Zum Schluss hiess es 12:6 für die Obersiggenthaler. Auch dank einem äusserst stark aufspielenden Adam im Tor konnte die Partie mit einem relativ klaren Resultat gewonnen werden.

Im 2. Spiel hiess der Gegner Baden-Birmenstorf, sprich der Veranstalter dieser Runde. Mit der Wut im Bauch (oder war da doch noch der einte oder andere Burger im Magen der Spieler?) wollten die Spieler dem Gegner die Leviten lesen. Das Spiel war dann aber mehr ein „Geknorze“. Baden war nie in der Lage den UHCO in ernsthafte Bedrängnis zu bringen. Gefühlte 50% des Spiels versteckten sie sich hinter dem eigenen Tor und brachten so Spieler, Trainer sowie auch Zuschauer am Rande des Einschlafens. Der UHCO liess sich aber dadurch nicht beirren. Sobald die Auslösung stattfand, war der rasche Ballgewinn die oberste Priorität und dies gelang dann auch sehr gut. In eigenem Ballbesitz liess man die Kugel gut zirkulieren und erspielte sich so Chancen um Chancen. Zwar liess man einige hochkarätige Chancen aus, aber das war nicht weiter tragisch. Vielmehr stand der Fokus auf die 0 Hinten. Lediglich 1x kam Adam in ernsthafte Gefahr hinter sich greifen zu müssen, doch dank einem tollen Reflex hielt er den Kasten dicht bis zum Schluss. Mit dem Schlussresultat von 9:0 verabschiedete man sich aus Baden.

Die nächste Runde findet am 12.12.2015 in der heimischen Sporthalle in Obersiggenthal statt. Mit dem ungeschlagenen Leader Limmattal wartet ein sehr starker Gegner auf die C2-Junioren. Selbstverständlich freuen sich die Jungs auf eine zahlreiche und vor allem lautstarke Unterstützung.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren