6. Meisterschaftsrunde der U18

19.02.2018

Die zweitletzte Runde der Saison spielte die U18 in Bonstetten.

Der erste Match war gegen Baden. Nach wie immer einem mittelkatastrophalem einschiessen, startete der Match gegen Baden mit einem frühen Gegentor. Der Spielstand war somit wie in vielen Spielen nach kurzer Zeit 1:0 für den Gegner. Dank Michele und Sascha konnte der Spielstand in der 5. Minute ausgeglichen werden. Die ersten 10. Minuten hatte der UHCO das Spiel im Griff. Die Badener gaben viel Raum was auch ausgenutzt wurde. Sascha konnte in der 11. Minute zum Führungstreffer ansetzen. In den nächsten Minuten kam Baden wieder zum Spielen. Jedoch gab es keine einzige Lücke in der Verteidigung der Obersiggenthaler. Doch in der 15. Minute schossen die Badener doch noch den Ausgleich. Kurz vor der Pause gingen die Obersiggenthaler wieder durch Sascha mit 3:2 in Führung. Mit diesem Vorsprung gingen die U18 Junioren in die Pause.

Der Start nach der Pause verlief wie man es sich wünschte. Es ging keine Minute bis Michele die Führung ausbauen konnte. Nach einem schönen Querpass konnte er nur noch den Ball zum 4:2 verwerten. Nach diesem Tor machte Baden nochmals viel Druck, aber die Verteidigung hielt dagegen. Nico konnte in der 18. Minute mit einem Schuss von der Mittellinie zum 5:2 erhöhen, was auch das Schlussergebnis war.

 

Im zweiten Match musste der UHCO gegen das sechstplazierte Deitingen. Der Match war bis zur 8 Minute nicht sehr spektakulär. Der UHCO, klar die bessere Mannschaft, könnte schon mit etwa 5:0 führen wenn die vorhandenen Torchancen ausgenutzt worden wären. Doch in der 9. Minute konnte Dario das lang ersehnte 1:0 schiessen. Dieses Resultat blieb auch so stehen bis zur Pause. In der Pause sagte man, noch mehr schiessen und die Verteidigung nicht vernachlässigen.

Nach der Pause ging das Speil nur noch in eine Richtung, nämlich Richtung Tor von Deitingen. 7 Minuten nach der Pause schoss Sascha das Tor zum 2:0. Weitere Minuten folgten ohne Tor, obwohl hunderte Chancen vorhanden gewesen wären. In der 17. Minute zeigte der Schiedsrichter eine Zweiminutenstrafe an. Ein Spieler von Deitingen wurde wegen Stockschlag bestraft. Als die Obersiggenthaler zum Freistoss im Slot der Deitinger ansetzten, welcher es nach der Strafe gab, musste der Schiedsrichter drei Mal Abstand rufen, bevor es gerade die zweite Zweiminutenstrafe gab. So konnte der UHCO gerade doppelte Überzahl spielen. Dies wurde auch eiskalt ausgenutzt. 30 Sekunden nach dem Anfang der Strafe schoss Sämi das Tor aus Pass von Sascha. Somit waren die anderen wieder zu 4, was jedoch keinen grossen Unterschied machte. 20 Sekunden später konnte wieder Sascha auf Pass von Dario das 4:0 schiessen.
Mit 4:0 gewann der UHC Obersiggenthal auch dieses Spiel und holte die 4 Punkte aus Bonstetten sauber nach Hause.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren