3. Rang an der Regionalmeisterschaft

14.04.2015

Die Junioren C erkämpften sich in Luzern die Bronzemedaille

Im ersten Spiel trafen die Obersiggenthaler auf die Tessiner von Collina d’Oro. Mit einem Sieg wäre die Halbfinalqualifikation bereits Tatsache. Man merkte den Jungs die Nervosität in diesem Startspiel an. Viele Sachen klappten noch nicht wie gewohnt. Die Laufwege und das Passspiel stimmten noch nicht ganz. Julian legte als erstes die Nervosität ab und hämmerte den Ball zum 1:0 in die Maschen. Das Spiel wogte hin und her immer mit leichten Vorteilen für den UHCO. Den Hauptunterschied, zum schlussendlich klaren 12:5 Sieg, legte Sascha. Ein ums andere Male liess er dem gegnerischen Torhüter keine Chance. Er wurde verdient zum „Best Player“ des UHCO gewählt.

Im zweiten Spiel gegen die Hausherren aus Luzern ging es um den Gruppensieg. Allen war klar, jetzt musste eine Leistungssteigerung her. Das 1:0 gelang zwar den Luzernern, doch Sascha glich für den UHCO wieder aus. Hauptsächlich der erste Block der Obersiggenthaler, um Sascha, Dario und Lukas, stellte den Gegner immer wieder vor Probleme. Doch der Luzerner Schlussmann hielt sein Team, mit zum Teil spektakulären Paraden, im Spiel. Weil die Verteidigung alles andere als sattelfest war und Sämi im Tor ein ums andere Mal im Stich gelassen wurde, musste man mit einem 2:6 Rückstand in die Pause. Der lautstarke UHCO Fanclub glaubte weiter an die Wende und feuerte die Jungs auch in der zweiten Halbzeit immer wieder an! Der 4 Tore Rückstand konnte aber nicht mehr aufgeholt werden. Zu clever spielten die Luzerner. So mussten sich die Obersiggenthaler mit 5:9 geschlagen geben.

Zum „Best Player“ wurde auch in diesem Spiel die Tormaschine Sascha gewählt.

Mit der Halbfinalqualifikation war das Ziel des ersten Tages erreicht. Trotzdem waren die Obersiggenthaler nicht restlos zufrieden. Alle wussten, dass im Halbfinale mit Ad Astra Sarnen der grosse Turnierfavorit wartete und dieses Aufeinandertreffen wollte man eigentlich im Halbfinale vermeiden.

Gut erholt fuhren die Obersiggenthaler am Sonntagmorgen wieder nach Luzern. Auch die Stimmbänder gewisser Fans konnten sich wieder etwas erholen. Vollmotiviert starten die Obersiggenthaler in diesen Halbfinal. Schnell wurde aber allen klar, dass Sarnen ein unüberwindbares Hindernis darstellte. Die Obwaldner waren um sicher eine Klasse besser als die Aargauer. Auch Sascha, der wiederum zum „Best Player“ des UHCO gewählt wurde, konnte nichts daran ändern. Die 8:14 Niederlage wurde sportlich akzeptiert.

Im Spiel um Platz 3 trafen, die heute in schwarz spielenden Obersiggenthaler, auf die zweite Mannschaft des Gastgebers. Dieses Luzerner Team war um einiges schwächer als dasjenige vom Samstag. Und endlich gelangen auch wieder Dinge die zuvor nur selten geklappt haben. Schnell wurde ein Vorsprung herausgespielt. Auch Dome, der in diesem Spiel zum ersten Mal von Anfang an ins Tor durfte, machte einen Starken Eindruck. Der UHCO holte sich mit einem 16:5 Sieg souverän die Bronzemedaille. Dieses Spiel schrieb neben dem tollen Sieg noch zwei weiter schöne Geschichten. Captain Dario riss sein Team mit und wurde verdient zum „Best Player“ gewählt. Die andere Geschichte schrieben die beiden Ersatzspieler Renato und Florian. Beide durften in der 2. Halbzeit zum ersten Mal an diesem Wochenende aufs Feld. Renato schoss dabei mit seiner ersten Ballberührung gleich ein Tor und wurde von den Fans entsprechen gefeiert. Ein Zweites liess er später noch folgen. Auch Florian traf gleich bei seinem ersten Einsatz. Auch er doppelte etwas später nach.

 

Die Freude über diesen 3. Platz war riesengross. Die Jungs konnten so eine sehr erfolgreiche Saison krönen.

 

Der gesamte Verein gratuliert dem Team ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!!

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren