2 Siege – 2. Platz

17.10.2017

Letzten Sonntag reiste das Herren 1 für die zweite Meisterschaftsrunde nach Dietlikon. Mit Unihockey Limmattal II und dem THS Adliswil warteten zwei unbequeme Gegner welche es auf dem Weg in Richtung Tabellenspitze zu schlagen galt.

20172018 H1 2.Spieltag

Die Vorbereitungen auf den Spieltag waren nicht optimal – viele Abwesenheiten in den zwei letzten Trainings und ein eher bescheidenes Abschlusstraining bremste die Euphorie. Das Trainertrio Fässler, Vogler, Widmer ermahnte das Team dementsprechend, sich voll auf die heutigen Spiele zu konzentrieren und alles andere auszublenden. Jeder war sich bewusst, dass die heutigen Spiele schwierig werden und einen wesentlichen Einfluss auf den weiteren Saisonverlauf haben werden. Bei zwei Niederlagen wäre der Anschluss an die Spitzenteams eventuell schon verloren.

Das erste Spiel startet für den UHCO nach Mass. Der Ball lief in den eigenen Reihen und nach 5:05 Minuten schob Joel auf Zuspiel von Captain Gilli ein. Nach diesem tollen Start bauten die Siggenthaler aber unerklärlicherweise massiv ab. Die Defensive wurde teils sträflich vernachlässigt und Torhüter Andi Frunz sei Dank, dass die Limmattaler nicht 2 oder sogar 3 Tore erzielten. So durfte man sich glücklich schätzen, dass der knappe Ein-Tore-Vorsprung in die Pause gerettet werden könnte. Das Trainertrio reagierte in der Pause und stellte auf zwei Blöcke um und Siro feierte nach seiner Bänderverletzung das Comeback im Meisterschaftsbetrieb. Die Massnahmen zeigten Wirkung. Die Siggenthaler hatten nun zwischenzeitlich mehr vom Spiel und konnten in der 28. Minute auf 2:0 erhöhen. Wiederum der 2. Block war für den Treffer verantwortlich. Diesmal legte Joel für Kistler auf. Knapp zwei Minuten später erhöhte Marcel Hitz auf Zuspiel von Comeback-Siro zum 3:0. Die Nerven waren somit ein wenig beruhigt, doch die Limmattaler gaben sich noch nicht geschlagen. In den Schlussminuten geriet der UHCO gehörig unter Druck und Frunz rettete mehrere Male mirakulös. Leider musste er sich in der 36. Spielminute doch noch zum 3:1 bezwingen lassen. Der Vorsprung reichte jedoch und so feierten die Siggenthaler einen eher glücklichen Sieg.

Im zweiten Spiel stand der bis anhin ungeschlagene THS Adliswil auf der anderen Platzhälfte. Die Siggenthaler starteten wider ansprechend und erzielten in der 7. Spielminute das 1:0. Gilli lenkte einen Weitschuss von Canzani unhaltbar ins gegnerische Tor. Das Spiel wurde danach mehrheitlich von den Aargauern kontrolliert. In der 17. Spielminute nutzte Colin eine aussichtsreiche Ausgangslage alleine vor dem gegnerischen Torhüter und erzielte das 2:0. Das Zuspiel zu diesem wichtigen Treffer vor der Pause kam von Oli. Nach der Pause wurde das Spiel zusehends ruppiger. Es flogen Spieler über die Banden und Stockschläge gab es hüben wie drüben – alles ohne Folgen in Form von Strafen. Die Obersiggenthaler waren in dieser Phase alles andere als zwingend vor dem gegnerischen Tor und Gooli Frunz zeichnete sich wiederum einige Male sehenswert aus. Die zweite Halbzeit endete tatsächlich torlos sodass neben dem Sieg auch ein Shutout gefeiert werden konnte.

Somit wurden die geforderten zwei Siege eingefahren, der UHCO überzeugte aber (noch) nicht voll und ganz. Mit diesem 4 Punkten wurde der 2. Tabellenplatz erreicht und es kommt bereits am nächsten Sonntag zum Spitzenspiel mit dem punktgleichem Team von Bassersdorf Nürensdorf.

Hauptsponsor

Co-Sponsoren

Sponsoren